Umweltschutz / Nachhaltigkeit

Alle Dokumente

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...
25.01.2013 | Foto
Audi-Umweltstiftung unterstützt Projekt „Zentrum-Nachhaltigkeit-Wald“
Handthal, 25. Januar 2013
Wie lassen sich Wälder nachhaltig und umweltgerecht bewirtschaften? Wie kann man Natur- und Artenvielfalt schützen? Antworten auf diese Fragen liefert das „Zentrum-Nachhaltigkeit-Wald“ im Steigerwald.

AU130018 / JPG
25.01.2013 | Foto
Audi-Umweltstiftung unterstützt Projekt „Zentrum-Nachhaltigkeit-Wald“
Handthal, 25. Januar 2013
Wie lassen sich Wälder nachhaltig und umweltgerecht bewirtschaften? Wie kann man Natur- und Artenvielfalt schützen? Antworten auf diese Fragen liefert das „Zentrum-Nachhaltigkeit-Wald“ im Steigerwald.

AU130019 / JPG
12.12.2012 | Pressemitteilung
Audi-Umweltstiftung verleiht Award
Die Audi Stiftung für Umwelt GmbH hat den „SRM-Award“ als Preis für die beste Abschlussarbeit im Studiengang „Sustainable Resource Management“ (SRM) an der Technischen Universität München (TUM)...
PDF
12.12.2012 | Foto
Audi-Umweltstiftung verleiht Award
Die Audi Stiftung für Umwelt GmbH prämierte die zwei besten Abschlussarbeiten im Studiengang „Sustainable Resource Management“ (SRM) an der Technischen Universität München. Die Stiftung hat den „SRM-A
AU120788 / JPG
16.11.2012 | Pressemitteilung
Audi im Gespräch mit der Gesellschaft
Beim „Audi Stakeholder-Forum 2012“ haben Audi-Experten mit allen relevanten Anspruchsgruppen über Corporate Responsibility diskutiert...
PDF
16.11.2012 | Foto
Audi im Gespräch mit der Gesellschaft
Audi-Personalvorstand Thomas Sigi (rechts) und Dr. Peter Tropschuh, Leiter Corporate Responsibility, tauschten sich beim Audi Stakeholder-Forum mit Vertretern aus allen relevanten Anspruchsgruppen zum Thema Corporate Responsibility aus.
AU120761 / JPG
16.11.2012 | Foto
Audi im Gespräch mit der Gesellschaft
Beim „Audi Stakeholder-Forum 2012“ haben Audi-Experten mit allen relevanten Anspruchsgruppen über Corporate Responsibility diskutiert. In vier Workshops setzten sich die Teilnehmer mit vielfältigen Themen auseinander – im Mittelpunkt der Wandel der Mobilität. Im Gespräch waren Gäste aus internationalen Firmen, Umweltschutz- und Hilfsorganisationen, Verbänden und der Wissenschaft.
AU120762 / JPG
15.11.2012 | Foto
EcoTruck im Werk Ingolstadt: Audi sammelt Wertstoffe jetzt elektrisch
Ingolstadt, 15. November 2012 – Wirtschaftlich, innovativ und nachhaltig: Audi baut sein Energiemanagement mit einem „EcoTruck“ aus. Dieses elektrisch betriebene Entsorgungsfahrzeug ist das erste seiner Art in Deutschland und holt seit kurzem Wertstoffe in der Technischen Entwicklung ab. Der 7,5-Tonner fährt lärm- und emissionsfrei direkt in die Werkhallen. Das reduziert den CO2-Ausstoß und bringt den Mitarbeitern eine Reihe von Vorteilen. Der neue Lastwagen sammelt die Wertstoffe nah an ihren Arbeitsplätzen ein und spart so wertvollen Platz. Die Mitarbeiter gewinnen gleichzeitig Zeit für ihre Kernaufgaben, während der ergonomisch durchdachte EcoTruck auch den Fahrern ihre tägliche Arbeit erleichtert. Der Slogan am Fahrzeug stammt übrigens von einem Audi-Mitarbeiter, seine Idee für die Beschriftung setzte sich bei einem internen Wettbewerb durch. Der batteriebetriebene Kleinlaster ist erfolgreich in der Technischen Entwicklung bei Audi in Ingolstadt im Einsatz. Der Lithium-Ionen-Akku des EcoTruck hat sich bereits auf dem Amsterdamer Flughafen bewährt. Mit einer Aufladung schafft das Entsorgungsfahrzeug eine Strecke von 100 Kilometern – genug, um 1,5 Tonnen Nutzlast am Tag zu sammeln und direkt zur Ingolstädter Firma Büchl zu bringen, die die Wertstoffe sortiert und recycelt.
AU120758 / JPG
15.11.2012 | Foto
EcoTruck im Werk Ingolstadt: Audi sammelt Wertstoffe jetzt elektrisch
Ingolstadt, 15. November 2012 – Wirtschaftlich, innovativ und nachhaltig: Audi baut sein Energiemanagement mit einem „EcoTruck“ aus. Dieses elektrisch betriebene Entsorgungsfahrzeug ist das erste seiner Art in Deutschland und holt seit kurzem Wertstoffe in der Technischen Entwicklung ab. Der 7,5-Tonner fährt lärm- und emissionsfrei direkt in die Werkhallen. Das reduziert den CO2-Ausstoß und bringt den Mitarbeitern eine Reihe von Vorteilen. Der neue Lastwagen sammelt die Wertstoffe nah an ihren Arbeitsplätzen ein und spart so wertvollen Platz. Die Mitarbeiter gewinnen gleichzeitig Zeit für ihre Kernaufgaben, während der ergonomisch durchdachte EcoTruck auch den Fahrern ihre tägliche Arbeit erleichtert. Der Slogan am Fahrzeug stammt übrigens von einem Audi-Mitarbeiter, seine Idee für die Beschriftung setzte sich bei einem internen Wettbewerb durch. Der batteriebetriebene Kleinlaster ist erfolgreich in der Technischen Entwicklung bei Audi in Ingolstadt im Einsatz. Der Lithium-Ionen-Akku des EcoTruck hat sich bereits auf dem Amsterdamer Flughafen bewährt. Mit einer Aufladung schafft das Entsorgungsfahrzeug eine Strecke von 100 Kilometern – genug, um 1,5 Tonnen Nutzlast am Tag zu sammeln und direkt zur Ingolstädter Firma Büchl zu bringen, die die Wertstoffe sortiert und recycelt.
AU120759 / JPG
18.10.2012 | Pressemitteilung
CAM-Studie: Audi mit bester CO2-Bilanz der Premiumhersteller in Deutschland
Laut einer Studie des Center of Automotive Management (CAM) ist Audi mit einem CO2-Ausstoß von 144,5 Gramm pro Kilometer die Marke mit der besten CO2-Bilanz unter den Premiumherstellern.
PDF
28.09.2012 | Pressemitteilung
Nachhaltige Logistik im Automatisierten Kleinladungsträgerlager (AKL)
Vom A4 bis zum super Sportwagen R8, von der Kleinserien-Manufaktur bis zur Großserienproduktion – eine enorme Produkt- und Produktionsvielfalt am Standort Neckarsulm...
PDF
28.09.2012 | Pressemitteilung
Das neue Motorprüfzentrum
Das neue Motorenprüfzentrum in Neckarsulm punktet bei der Aggregate-Erprobung industrieweit durch Innovation und Leistung...
PDF
28.09.2012 | Pressemitteilung
Umweltschutz in der Lackiererei
Dass nicht nur Neubauten am Audi Standort Neckarsulm mit Blick auf Umweltaspekte optimiert werden, zeigt das Beispiel Lackiererei...
PDF
28.09.2012 | Foto
Nachhaltige Logistik im Automatisierten Kleinladungsträgerlager (AKL)
Am Warenausgang liefert das Lagersystem automatisch die benötigten Kleinteilträger, die von den Mitarbeitern an ihre Verwendungsorte gefahren werden.
AU120675 / JPG
28.09.2012 | Foto
Das neue Motorprüfzentrum
In der Kältekammer der Neckarsulmer Motorenprüfstände wird die Funktion von Audi-Motoren bei extremen Minustemperaturen geprüft.
AU120682 / JPG
27.06.2012 | Foto
Handys clever entsorgen: Sammelaktion am Standort Ingolstadt
Ingolstadt, 27. Juni 2012 – Die Umwelt schonen und dabei für einen guten Zweck spenden – dies ist bei der Althandy-Sammelaktion am Audi Standort Ingolstadt möglich. Die AUDI AG – Mitglied im Umweltpakt Bayern – unterstützt diese Aktion des Bayerischen Umweltministeriums. Unter dem Motto „Handys clever entsorgen“ werden bayernweit private Altgeräte gesammelt und umweltbewusst recycelt. Im Werk Ingolstadt können Mitarbeiter ihre alten Mobiltelefone oder deren Zubehör wie Ladegeräte und Akkus in die dafür bereitgestellten Sammelboxen an allen Werkstoren entsorgen. Ein altes Handy enthält bis zu 40 wertvolle Rohstoffe, darunter Metalle wie Gold, Silber oder Palladium. Diese werden beim Recycling wieder gewonnen. Etwa fünf Prozent der so gesammelten Handys können nach einer professionellen Datenlöschung sogar weiterverkauft werden. Die Sammelaktion dient einem guten Zweck: Der Reinerlös der Vermarktung der Althandys geht an Schulen oder kommt Umweltprojekten in Bayern zugute.
AU120473 / JPG
23.06.2012 | Foto
„Mitmachen ist Ehrensache“: Audi Freiwilligentag in Ingolstadt
Ein Heilkräuterhochbeet entsteht unter dem tatkräftigen Einsatz von Thomas Sigi ( 2.v.l) , Audi Personalvorstand und seinem Team im Garten der Grundschule Münchner Straße.
AU120449 / JPG
23.06.2012 | Foto
„Mitmachen ist Ehrensache“: Audi Freiwilligentag in Ingolstadt
Kinder in Aktion bei der „Audi Olympiade“ beim Ingolstädter Stadtteiltreff Piusviertel.
AU120450 / JPG
23.06.2012 | Foto
„Mitmachen ist Ehrensache“: Audi Freiwilligentag in Ingolstadt
Unter dem Motto „ Pimp my Krankenwagen“ überholten drei Audianer einen älteren Transporter der Johanniter-Unfall-Hilfe.
AU120451 / JPG
23.06.2012 | Foto
„Mitmachen ist Ehrensache“: Audi Freiwilligentag in Ingolstadt
Über 300 Audi Mitarbeiter beteiligten sich an 49 gemeinnützigen Projekten. Den Startschuss gaben Thomas Sigi, Audi Personalvorstand, und Peter Mosch, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der AUDI AG im Audi Sportpark.
AU120444 / JPG
23.06.2012 | Foto
„Mitmachen ist Ehrensache“: Audi Freiwilligentag in Ingolstadt
Mehr Platz für neue Spielräume im Außenbereich des Münster Kindergartens, Sträucher und Gestrüpp müssen weichen.
AU120446 / JPG
23.06.2012 | Foto
„Mitmachen ist Ehrensache“: Audi Freiwilligentag in Ingolstadt
Bald wird hier beim Peter-Steuart-Haus wieder Fußball gespielt, das Team der Audi Produktion macht’s möglich.
AU120447 / JPG