Technik

Alle Dokumente

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...
11.05.2011 | Foto
„Dialoge – Das Audi-Technologiemagazin“:
Womit bewegen wir uns im Jahr 2050 fort? Was können Autos von Fischen lernen? Das Audi Technologie-Magazin geht solchen Fragen in spektakulären Bildern und spannenden Geschichten nach. Im Mittelpunkt stehen dabei die Menschen hinter der Audi-Technik: die Erfinder und Kreativen, die Tüftler und detailversessenen Perfektionisten.
AU110341 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Damit die vernetzten Elektroniksysteme auch im Grenzbereich funktionieren, werden Tests durchgeführt die alle möglichen Bordnetzsituationen wie Unterspannung, Überspannung nachbilden. Dazu testen Mitarbeiter des Elektronikcenters der AUDI AG die gesamte Elektronik eines Audis im sogenannten Referenzfahrzeug.
AU110221 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Test am Referenzfahrzeug dienen dazu die Elektroniksysteme eines Audis auf Herz und Nieren zu testen. Mitarbeiter des Elektronikcenters analysieren die funktionalen Auswirkungen bei Bornetzschwankungen.
AU110222 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Ein Ingenieur führt eine automatisierte Prüfung von Hochvolt-Schutzfunktionen am Q5-Hybrid durch.
AU110223 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Querkraftfreies Fahren: Georg Schmidt-Holzmann, Christoph Müller und Michael Bär (von rechts nach links) entwickelten die Neigetechnik, die das Fahrzeug in die Kurven legt.
AU110224 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
In Kurvenfahrten treten Querkräfte auf: Audi entwickelt ein System welches diese Querkraft komplett ausschaltet. Es reagiert pro-aktiv und kann dadurch ein Übelkeitsgefühl, welches zum Beispiel beim Lesen im Auto auftritt, verhindern.
AU110225 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
In Kurvenfahrten treten Querkräfte auf: Audi entwickelt ein System welches diese Querkraft komplett ausschaltet. Es reagiert pro-aktiv und kann dadurch ein Übelkeitsgefühl, welches zum Beispiel beim Lesen im Auto auftritt, verhindern.
AU110226 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Mit dem aktiven Fahrwerk können an jedem Rad Kräfte eingebracht werden, so kann das Fahrzeug geneigt werden. Damit wird ein querkraftfreies Fahren ermöglicht. Im Bild: Karl-Heinz Meitinger und Michael Bär, die an der Entwicklung der Technik maßgeblich beteiligt waren.
AU110227 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Auf dem Vierradrollenprüfstand im Sounddesign werden störende Geräusche an einem Q5 analysiert.
AU110229 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Das heutige Sounddesign beschränkt sich nicht mehr ausschließlich auf die Vermeidung störender Geräusche. Der Fahrzeug-Sound ist zu einem wichtigen emotionalen Merkmal im Premium- Segment geworden. Im Bild: Ein Q5 auf dem Vierradrollenprüfstand.
AU110230 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Dr. Ralf Kunkel, Leiter Akustik der AUDI AG misst die Abrollgeräusche eines Q5 auf dem Prüfstand im Sounddesign.
AU110231 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Dr. Ralf Kunkel, Leiter Akustik der AUDI AG misst die Abrollgeräusche eines Q5 auf dem Prüfstand im Sounddesign.
AU110232 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Als erster Automobilhersteller hat Audi das Potenzial der revolutionären LED-Lichttechnologie erkannt und in die Fahrzeugentwicklung einfließen lassen. Der LED-Matrixbeam schaltet partiell Dioden bei Gegenlicht aus um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden. Die Fahrbahn wird jedoch weiter ausgeleuchtet.
AU110233 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Als erster Automobilhersteller hat Audi das Potenzial der revolutionären LED-Lichttechnologie erkannt und in die Fahrzeugentwicklung einfließen lassen. Der LED-Matrixbeam schaltet partiell Dioden bei Gegenlicht aus um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden. Die Fahrbahn wird jedoch weiter ausgeleuchtet.
AU110234 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Ein Mitarbeiter montiert den Kopfairbag eines A3. Dieser ist im Lenkrad eingebaut.
AU110213 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Ein neuartiger Laser in der Heckleuchte soll nachfolgenden Verkehr auf Distanz halten. Der Laserstrahl wird nur bei Nebel sichtbar und führt zu einem instinktivem Abstand halten des nachfolgenden Verkehrs.
AU110214 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Ein neuartiger Laser in der Heckleuchte soll nachfolgenden Verkehr auf Distanz halten. Der Laserstrahl wird nur bei Nebel sichtbar und führt zu einem instinktivem Abstand halten des nachfolgenden Verkehrs.
AU110215 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Ein neuartiger Laser in der Heckleuchte soll nachfolgenden Verkehr auf Distanz halten. Der Laserstrahl wird nur bei Nebel sichtbar und führt zu einem instinktivem Abstand halten des nachfolgenden Verkehrs.
AU110216 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Ein neuartiger Laser in der Heckleuchte soll nachfolgenden Verkehr auf Distanz halten. Der Laserstrahl wird nur bei Nebel sichtbar und führt zu einem instinktivem Abstand halten des nachfolgenden Verkehrs.
AU110217 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Der LED Matrix Beam ist ein blendfreies LED Fernlicht, welches für eine optimale Ausleuchtung der Fahrbahn sorgt. Bei Gegenverkehr oder vorausfahrenden Fahrzeugen schaltet der Scheinwerfer partiell Dioden aus, um anderen Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden. Im Lichtkanal wird dies durch LED-Taschenlampen simuliert.
AU110219 / JPG
31.03.2011 | Foto
Vorsprung durch Technik: Forschen für die Zukunft
Als erster Automobilhersteller hat Audi das Potenzial der revolutionären LED-Lichttechnologie erkannt und in die Fahrzeugentwicklung einfließen lassen. Der LED Matrix Beam schaltet partiell Dioden bei Gegenlicht aus um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden.
AU110220 / JPG
08.03.2011 | Foto
Audi connect
Die Audi Fahrzeugvernetzungs-Strategie bekommt einen Namen: Audi connect. Mit diesem Begriff bündelt Audi alle Anwendungen und Entwicklungen, die heutige und künftige Modelle mit dem Internet, dem Besitzer und der Infrastruktur verbinden. Audi connect schafft revolutionäre Infotainment- und Entertainmentfunktionen und hebt Komfort sowie den Spaß am Automobil auf ein neues Niveau.
AU110124 / JPG