Tradition

Alle Dokumente

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...
16.09.2012 | Foto
Audi Tradition beim Goodwood Revival
Die Armada von Auto Union Silberpfeilen, mit denen Audi Tradition beim Goodwood Revival seine Referenz abgab. Von Links: Auto Union Typ A (1934), Auto Union Typ C (1936), Auto Union Typ D (1938) und die beiden Auto Union Typ D Doppelkompressor von 1939.
HI120059 / JPG
16.09.2012 | Foto
Audi Tradition beim Goodwood Revival
Vorbereitungen vor dem großen Moment: Neben dem Öl muss auch Wasser vorgeheizt werden.
HI120060 / JPG
16.09.2012 | Foto
Audi Tradition beim Goodwood Revival
Immer ein großer Moment: Das Abstarten des Rennwagens zieht die Massen an.
HI120061 / JPG
16.09.2012 | Foto
Audi Tradition beim Goodwood Revival
Stolz präsentiert Thomas Frank, Leiter von Audi Tradition (ganz links) sein Team mit den Fahrern Frank Biela, Nick Mason und Jacky Ickx (von links).
HI120062 / JPG
16.09.2012 | Foto
Audi Tradition beim Goodwood Revival
Vorbei an Start und Ziel beim Goodwood Revival, in Front der Auto Union Typ D Doppelkompressor.
HI120063 / JPG
16.09.2012 | Foto
Audi Tradition beim Goodwood Revival
Familienereignis Goodwood Revival mit historischem Kinderwagen vor historischem Auto Union Rennwagen.
HI120064 / JPG
16.09.2012 | Foto
Audi Tradition beim Goodwood Revival
Die Silberpfeil-Box beim Goodwood Revival wurde am Original beim Großen Preis der Schweiz in Bern nachempfunden. Im Vordergrund der Auto Union Typ C.
HI120065 / JPG
16.09.2012 | Foto
Audi Tradition beim Goodwood Revival
Smart: Formel 1 Legende Jacky Ickx im zeitgenössischen Outfit bevor er in einen der Auto Union Rennwagen stieg.
HI120066 / JPG
16.09.2012 | Foto
Audi Tradition beim Goodwood Revival
Seit 1939 erstmals wieder waren neun Silberpfeile auf der gleichen Rennstrecke. In Front der Auto Union Typ A vor zwei Mercedes-Wagen und dem Auto Union Typ C.
HI120067 / JPG
16.09.2012 | Foto
Audi Tradition beim Goodwood Revival
Der fünffache Le Mans-Sieger Frank Biela pilotierte den Auto Union Typ C. Mit so einem Wagen gewann Bernd Rosemeyer vor exakt 75 Jahren den ersten britischen Grand Prix überhaupt.
HI120068 / JPG
16.09.2012 | Foto
Audi Tradition beim Goodwood Revival
Pink Floyd-Drummer Nick Mason hat auch ganz junge Fans. Mason fuhr einen der beiden Auto Union Typ D Doppelkompressor.
HI120069 / JPG
11.09.2012 | Pressemitteilung
Audi Tradition in Goodwood: Revival der Silberpfeil-Ära
Audi Tradition bringt der Rennlegende Bernd Rosemeyer zu Ehren vier Auto Union Silberpfeile zum Goodwood Revival (14. bis 16. September) nach Südengland...
PDF
11.09.2012 | Foto
Audi Tradition in Goodwood: Revival der Silberpfeil-Ära
Die letzte Siegerehrung des Bernd Rosemeyer: Vor 75 Jahren, im Oktober 1937, gewann der berühmte Pilot der Auto Union den Großen Preis von England.
HI120055 / JPG
11.09.2012 | Foto
Audi Tradition in Goodwood: Revival der Silberpfeil-Ära
Die Ruhe vor dem Start: Pink Floyd-Drummer Nick Mason und der Auto Union Typ C von 1936.
HI120056 / JPG
11.09.2012 | Foto
Audi Tradition in Goodwood: Revival der Silberpfeil-Ära
Beim Goodwood Revival zeigt Audi Tradition erstmalig den Auto Union Typ D Doppelkompressor von 1939, der vor wenigen Monaten erworben werden konnte.
HI120057 / JPG
11.09.2012 | Foto
Audi Tradition in Goodwood: Revival der Silberpfeil-Ära
Nach Monaco jetzt Goodwood: Formel 1-Ikone Jacky Ickx im Auto Union Typ C, in dem Bernd Rosemeyer seine Siege feierte.
HI120058 / JPG
10.08.2012 | Pressemitteilung
Heimgekehrt: Letzter Auto Union Silberpfeil Typ D Doppelkompressor wieder bei Audi
„Das ist einer der emotionalsten Momente in der Historienarbeit der AUDI AG – für uns hat sich eine Klammer geschlossen“, betont Thomas Frank, Leiter Audi Tradition...
PDF
10.08.2012 | Foto
Heimgekehrt: Letzter Auto Union Silberpfeil Typ D Doppelkompressor wieder bei Audi
Einer der schönsten Rennwagen der Motorsportgeschichte: Der Auto Union Typ D Doppelkompressor-Rennwagen von 1939 ist wieder bei der AUDI AG.
HI120051 / JPG
10.08.2012 | Foto
Heimgekehrt: Letzter Auto Union Silberpfeil Typ D Doppelkompressor wieder bei Audi
Das markanteste Detail am Auto Union Typ D in der Version von 1939 ist die Hutze im Heck. Die wurde gedengelt, um darunter Platz für den zweiten Kompressor zu schaffen. Durch diese Aufstockung steigerte sich die PS-Zahl von 420 auf 485.
HI120052 / JPG
10.08.2012 | Foto
Heimgekehrt: Letzter Auto Union Silberpfeil Typ D Doppelkompressor wieder bei Audi
Zeitloses, atemberaubendes Design: 485 PS stark, 330 Stundenkilometer schnell. Der Auto Union Typ D Doppelkompressor gewann 1939 die Großen Preise von Frankreich und Jugoslawien.
HI120053 / JPG
10.08.2012 | Foto
Heimgekehrt: Letzter Auto Union Silberpfeil Typ D Doppelkompressor wieder bei Audi
Vor über 70 Jahren entstanden, vor 67 Jahren in die ehemalige UdSSR abtransportiert, verschollen, vergessen und jetzt wieder zu Audi heimgekehrt: Die beiden Auto Union Typ D von 1938 (Hintergrund) und 1939.
HI120054 / JPG