Foto

Forschungstransferpreis für Audianer

29.11.2013

Forschungstransferpreis für Audianer
Bild-Nr.AU131033 RechteVerwendung für Pressezwecke honorarfrei

Neckarsulm, 29. November 2013

Ausgezeichnete Forschungsarbeit: Der Audi-Mitarbeiter und ehemalige Doktorand Manuel Kühner hat am Donnerstagabend den mit 3.000 Euro dotierten Forschungstransferpreis 2013 der IHK Heilbronn-Franken erhalten. Gemeinsam mit seinem Betreuer Prof. Dr.-Ing. Jörg Wild von der Hochschule Heilbronn forschte er drei Jahre lang an der haptischen Wahrnehmung von Bedienelementen im Automobil. Dafür entwickelte Kühner den ersten realitätsgetreuen Haptik-Simulator: Dieser macht Änderungen an einem Drehknopf direkt erlebbar und vergleichbar. Außerdem hilft er, Entwicklungszeiten und Kosten zu sparen. Die Jury zeichnete die Arbeit als besonders innovativ aus und war von den praktischen Anwendungsmöglichkeiten beeindruckt. Mit der Preisverleihung würdigt die IHK auch den gelungenen Wissenstransfer zwischen der AUDI AG und der Hochschule Heilbronn. Beide Partner arbeiten seit 2010 in der strategischen Kooperation „Hochschulinstitute Neckarsulm“ (HIN) zusammen.

Im Bild von links nach rechts: Prof. Dr. Dr. h. c. Harald Unkelbach, Präsident der IHK Heilbronn-Franken und Jurymitglied, Manuel Kühner, AUDI AG, Prof. Dr.-Ing. Jörg Wild, Hochschule Heilbronn, und Dr. Peter F. Tropschuh, Leiter Corporate Responsibility.


Verfügbare Bildgrößen

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...
JPG Small
595 px × 423 px, 72 dpi, 91 KB
JPG Medium
97 mm × 69 mm, 304 dpi, 276 KB
JPG Large
97 mm × 69 mm, 304 dpi, 393 KB