Basisinformation

Neckarsulm, 08.07.2013

Technik-Highlights RS-Modelle

quattro-Antriebsstrang
Die RS-Modelle mit Längsmotor nutzen den quattro-Antriebsstrang von Audi mit dem rein mechanisch arbeitenden Mittendifferenzial, auf der Abbildung mit dem Sportdifferenzial an der Hinterachse kombiniert. Der quattro-Antrieb steht für überlegene Stabilität, Traktion und Dynamik. Am Kurvenausgang können die RS-Modelle mit ihren vier angetriebenen Rädern früher beschleunigen als heckgetriebene Autos.

Das Kronenrad-Mittendifferenzial
Das leichte und kompakte Kronenrad-Mittendifferenzial verdankt seinen Namen den beiden speziell verzahnten Rädern in seinem Inneren. Im Normalbetrieb schickt es die Kräfte im Verhältnis 40 : 60 auf die Vorder- und Hinterachse; bei Bedarf kann es bis zu 85 Prozent der Momente nach hinten und maximal 70 Prozent nach vorne leiten. Die Verteilung der Kräfte erfolgt breit, schnell und homogen. Die radselektive Momentensteuerung, eine Software-Lösung, ergänzt die Arbeit des Kronenrad-Mittendifferenzials bei schneller Kurvenfahrt mit minimalen Bremsimpulsen an den kurveninneren Rädern. Das Resultat ist ein sportliches, fast neutrales Fahrverhalten mit herausragender Traktion.

Die Wave-Bremsscheiben
Viele RS-Modelle nutzen innenbelüftete und gelochte Bremsscheiben im Wave-Design; ihre wellenförmige Außenkontur senkt das Gewicht um insgesamt knapp drei Kilogramm. Stifte aus Edelstahl verbinden die stählernen Reibringe mit den Aluminium-Bremstöpfen – dieses Konzept, das aus dem Motorsport stammt, verringert Spannungen und führt die Wärme schnell ab. Die Bremssättel an der Vorderachse integrieren sechs beziehungsweise acht Kolben. Auf Wunsch liefert die quattro GmbH für die vorderen oder alle vier Räder Bremsscheiben aus Kohlefaser-Keramik.

Das Sportfahrwerk mit Dynamic Ride Control
Vom RS 4 Avant an aufwärts offeriert Audi das Sportfahrwerk plus mit
Dynamic Ride Control (DRC). Es arbeitet mit Stahlfedern und dreistufig einstellbaren Dämpfern, die über diagonale Ölleitungen und ein Zentralventil miteinander verbunden sind. Bei schneller Kurvenfahrt wirken die Ventile auf die Ölströmung am Dämpfer des eingefederten kurvenäußeren Vorderrads. Sie verstärken die Abstützung und reduzieren die Seitenneigung. So binden Sie das Auto noch enger an die Straße.

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Technik-Highlights RS-Modelle
(PDF, 117 KB)