Basisinformation

Ingolstadt, 18.11.2013

Baustein der Wachstumsstrategie: die neue Audi-Fertigung in Münchsmünster

Audi erweitert seinen Standort Ingolstadt um eine zusätzliche Fertigung. Im Industriepark Münchsmünster, der sich etwa 30 Kilometer östlich des Stammwerkes befindet, fertigt das Unternehmen mit innovativen Technologien Karosserie- und Fahrwerksteile. Die neue Produktion, die Ende 2013 den Betrieb aufnimmt, wird ab 2016 rund 800 Arbeitsplätze bieten.

Die neue Fertigung ist ein weiterer Baustein in der Wachstumsstrategie von Audi – sie schafft Kapazitäten, die das nahegelegene, unter Hochdruck arbeitende Stammwerk Ingolstadt entlasten. In Münchsmünster entstehen Kompetenzzentren für die Produktion von Karosserie-Strukturteilen aus Aluminiumdruckguss und von warm- und kaltumgeformten Blechen sowie von Fahrwerkkomponenten.

Mit den Bauteilen aus Münchsmünster baut Audi seine Führungsrolle auf dem Technikfeld Leichtbau weiter aus. Die formgehärteten Stahlblechteile und die Aluminiumdruckguss-Komponenten bringen geringes Gewicht mit hoher Festigkeit und maximaler Präzision zusammen. Neuartige Produktionsmethoden verschieben die technischen Grenzen und treiben den Fortschritt stark voran.

In der neuen Fertigung, in die Audi einen Betrag im unteren dreistelligen Millionenbereich investiert, wird die Produktion schrittweise hochfahren. 2016 werden rund 800 Beschäftigte in Münchsmünster arbeiten, unter ihnen etwa 250 neue Mitarbeiter. Die Anlagen kommen zum größten Teil von deutschen Maschinenbaufirmen, aber auch aus Österreich, der Schweiz und Norwegen, der Bau lag überwiegend in den Händen regionaler Unternehmen.

Die Fertigung Münchsmünster umfasst derzeit 31 Hektar Fläche, so viel wie 43 Fußballfelder;  für einen späteren Ausbau stehen weitere elf Hektar bereit. Sie liegt etwa 30 Kilometer östlich des Audi-Stammwerkes Ingolstadt auf der Gemarkung der Gemeinde Münchsmünster. Das benachbarte Dreieck der Bundesstraßen B16 und B16a sorgt für eine exzellente Verkehrsanbindung. Unmittelbar am Nordrand des Areals verläuft zudem die Bahnlinie Ingolstadt – Regensburg. Direkte Gleis-anschlüsse für das Presswerk und die Fahrwerkkomponenten-Fertigung sind vorgesehen.

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Die neue Audi-Fertigung in Münchsmünster
(PDF, 78 KB)