Basisinformation

Die Sportwagen-Innovationen von Audi

Ingolstadt, 12.12.2013

LMP1 als Avantgarde für neue Technologien

Seit 1999 konstruiert Audi Le-Mans-Prototypen. Regelmäßig hat sich das Unternehmen mit vielfältigen Innovationen technologisch an die Spitze gestellt, und ebenso regelmäßig fanden viele dieser Lösungen Einzug in Serienprodukte.

2001
Audi bringt die Benzin-Direkteinspritzung TFSI in den Motorsport. Der V8-Biturbo-Motor des Le-Mans-Prototyps Audi R8 steht dank der neuen Gemischaufbereitung für ein deutlich besseres Ansprechverhalten, einen optimierten Kraftstoffverbrauch und kürzere Boxenstopps. Wenig später findet die Technik auch Einzug in die Serienmodelle von Audi und hilft dort millionenfach, den CO2-Ausstoß zu verringern.

2006
Der erste Dieselmotor von Audi im Rennsport löst eine Revolution aus. Galten Dieselantriebe im Spitzensport zuvor als kaum vorstellbar, so werden sie dank Audi im Langstrecken-Rennsport zum Maßstab. Sieben Le-Mans-Siege hat Audi bis heute mit TDI-Motoren erreicht. Kraftstoffverbrauch, Drehmoment, Leistungsentfaltung und Geräuschemissionen erreichten ein nie gekanntes Niveau. Die hohen Einspritz- und Zünddrücke im Rennsport helfen bis heute, wertvolle Erkenntnisse für die Serienentwicklung zu gewinnen.

2011
Der Audi R18 TDI leuchtete die Straße als erster LMP1-Sportwagen von Audi mit Voll-LED-Scheinwerfern aus. Damit setzt sich Audi auch im Rennsport als Licht-Pionier durch, ebenso wie die Serienmodelle der Marke mit LED-Licht den Weg in die Zukunft weisen. Später erweiterten Lösungen wie die Matrix-LED-Technologie mit Kurvenlicht die Lichtfunktionen nochmals. Seit 2013 bietet Audi die Matrix-LED-Scheinwerfer auch im A8 an.

2012
Der Audi R18 e-tron quattro war der nächste Meilenstein in der Sportwagen-Geschichte von Audi. Sein Hybrid-Antrieb in Verbindung mit dem sparsamen TDI-Aggregat machte ihn zum effizientesten LMP1-Rennwagen, der in Le Mans ungeschlagen blieb und die Weltmeistertitel in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC 2012 und 2013 gewonnen hat. Sein Hybrid-System wirkte auf die Vorderachse, der Verbrennungsantrieb auf die Hinterachse. Auf diese Weise kehrte der Allradantrieb quattro in den Motorsport zurück. Der digitale Innenspiegel mit AMOLED-Bildschirm bereitet den Weg für eine Technologie, die künftig auch im Straßenverkehr Bedeutung gewinnen könnte.

2014
Die nächste Generation des R18 e-tron quattro wird der effizienteste Le-Mans-Prototyp aller Zeiten von Audi sein. Erstmals nutzt der Sportwagen zwei Hybrid-Systeme zum Energiemanagement – inklusive eines E-Turboladers. Der neue R18 wird weniger Energie verbrauchen als alle seine Vorgänger.

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Audi R18 e-tron quattro 2014 - Basisinformation
(PDF, 236 KB)