Basisinformation

Ingolstadt, 13.03.2014

Das Außendesign und die Karosserie

Bereits auf den ersten Blick geben die beiden neuen Sportmodelle ihren Aus-nahme-Charakter zu erkennen: Der kraftvoll gezeichnete Stoßfänger sorgt für einen satten optischen Stand auf der Straße, die Konturen um die Lufteinlässe sind markant geformt. Der Singleframe-Grill ist Platinumgrau mit doppelten, horizontalen Chromstreben und hat ein S1-Badge. Die Außenbeleuchtung des S1 (7,0 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer; 162 Gramm CO2 pro Kilometer) ist komplett neu. Markantes Erkennungsmerkmal der serienmäßigen Xenon plus-Scheinwerfer ist die neuartige Tagfahrlicht-Grafik. Die „Frozen Optik“ erzeugt eine homogene Signatur. Sie stilisiert eine liegende Eins, die über die gesamte Scheinwerferbreite bis in den Kotflügel hineingezogen ist. Dies senkt den optischen Schwerpunkt der Frontansicht.

Auch die Gehäuse der Außenspiegel haben neue Konturen und glänzen in Aluminiumoptik. Kantige Seitenschweller schärfen das Profil, der S-Dachkantenspoiler verlängert die Dachlinie. Beim Dreitürer ist der Dachbogen in vier Kontrastfarben erhältlich, beim Fünftürer die Dachkuppel in drei Kontrastfarben. Neu bei den Karosseriefarben sind die Töne Sepangblau Perleffekt, Florettsilber Metallic, Mythosschwarz Metallic und Vegasgelb. Die Lackierungen Brillantschwarz, Daytonagrau Perleffekt, Gletscherweiß Metallic, Misanorot Perleffekt und Scubablau Metallic runden das Programm ab.

Am Heck des Audi S1 und des S1 Sportback (7,1 Liter Kraftstoff pro 100 Kilo-meter; 166 Gramm CO2 pro Kilometer) fallen die vier ovalen Endrohre der Abgasanlage mit ihren elliptischen Blenden besonders ins Auge; sie sind in einen dunkelgrauen Diffusoreinsatz eingebettet. Die horizontal ausgerichtete, dreidimensionale Schlusslichtgrafik drückt das Auto förmlich auf die Straße. Die präzisen Linien und die große Detailtiefe in den Heckleuchten erzeugen die charakteristische tiefrote Signatur. Schluss-, Brems- und Blinklicht umfassen insgesamt 54 LEDs. Ein S1-Logo ziert die Heckklappe, der Stoßfänger lässt das Heck kraftvoll wirken.

Auf Wunsch gibt es für den Audi S1 und den S1 Sportback das Optikpaket quattro Exterieur. Die Stege in den Xenon plus-Scheinwerfern – die „wings“ – sind hier rot gefärbt, Elemente in Aluminiumoptik zieren das Stoßfänger-Blade. Der Dachflügel und ein schwarz-silberner quattro-Schriftzug am hinteren Kotflügel (beim S1 Sportback befindet sich dieser an den hinteren Türen) setzen starke Akzente. Der Dachbogen beziehungsweise die Dachkuppel sind hochglänzend schwarz lackiert. Die Gussräder im Format 7,5 J x 18 erlauben vorne und hinten den Blick auf rot markierte Bremssättel.

Bei beiden Modellen legt die Karosserie die Basis für das exakte, sportliche Handling, für die Ruhe an Bord und für die Sicherheit. Die Karosserie besteht zu etwa zwei Drittel aus hoch- und höchstfesten Stählen, an ihrer Spitze stehen formgehärtete Stähle. Sie sind im Bereich der Fahrgastzelle, in den hinteren Bereichen der Längsträger, im Dachbogen sowie bei den A- und B-Säulen im Einsatz.

Der Audi S1 und der S1 Sportback sind die kompakten Spitzensportler von Audi. Eine Länge von 3.975 Millimeter, eine Breite von 1.740 beziehungsweise 1.746 Millimeter, eine Höhe von 1.417 (1.423) Millimeter und dem kurzen Radstand von 2.469 Millimeter garantieren höchste Dynamik und bringen Fahrspaß pur. Dennoch bleibt der Gepäckraum bei alltagstauglichen 210 Liter, mit umgeklappten Rücksitzlehnen sind es 860 Liter. Der cw-Wert beträgt 0,34.

Die angegebenen Ausstattungen, Daten und Preise beziehen sich auf das in Deutschland angebotene Modellprogramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Basisinformation - Der Audi S1 und der Audi S1 Sportback
(PDF, 193 KB)