Pressemitteilung

Ingolstadt, 15.07.2009

Festakt zum 100. Geburtstag von Audi

  • Automobilhersteller feiert rundes Jubiläum am 16. Juli in Ingolstadt mit Galaabend und zwei Weltpremieren
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel gratuliert Audi zu „100-jähriger Erfolgsgeschichte“; Thomas Gottschalk moderiert

Der 16. Juli 2009 ist für die AUDI AG ein denkwürdiges Datum: Auf den Tag genau vor 100 Jahren gründete der Automobilpionier August Horch in Zwickau die August Horch Automobilwerke GmbH, die er wenig später in lateinischer Übersetzung seines Nachnamens in Audi Automobilwerke umbenannte. Die Marke mit den vier Ringen feiert ihren Geburtstag in dieser Woche mit einer Reihe von Veranstaltungen.

Die Festwoche startet am Donnerstag, 16. Juli, mit einem Galaabend im  Audi Forum Ingolstadt. Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG, begrüßt aus diesem Anlass eine Reihe bekannter Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Wissenschaft. Einer der Höhepunkte wird die Festrede von Bundeskanzlerin Angela Merkel sein. Zu den weiteren Gästen zählen unter anderem die Ministerpräsidenten Horst Seehofer, Christian Wulff und Günther Oettinger, VdA-Präsident Matthias Wissmann, Basketball-Star Dirk Nowitzki, Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern München und Rennsport-Legenden wie Jacky Ickx, Walter Röhrl, Hans-Joachim Stuck und der achtfache Le-Mans-Sieger Tom Kristensen.

„Ein Blick auf die Gästeliste macht deutlich, welch hohes Ansehen sich Audi in seiner 100-jährigen Historie erworben hat“, betont Rupert Stadler: „Dabei bietet uns der 16. Juli nicht nur Grund zum Feiern, der Tag ist für alle Audianer zugleich Ansporn, die Erfolgsgeschichte des Unternehmens und der Marke auch in Zukunft fortzuschreiben.“

TV-Showmaster Thomas Gottschalk moderiert den Galaabend, der ab 18.30 Uhr live im Internet unter www.audi.tv übertragen wird. Nach einer Zeitreise durch die 100-jährige Geschichte von Audi steht die erste Weltpremiere auf dem Programm: Der chinesische Starpianist Lang Lang wird vor den geladenen Gästen auf dem neuen Audi Design Flügel spielen. Das Musikinstrument mit seinem charakteristisch geschwungenen Korpus wurde vom Audi Design Studio München entworfen und soll künftig als Konzertflügel bei hochkarätigen Musikveranstaltungen eingesetzt werden.

Weitere kulturelle Höhepunkte an diesem Abend sind die spektakuläre Illumination des Audi Forums durch Lichtkünstler Gerry Hofstetter sowie die Uraufführung einer Sinfonie, die vom Musikproduzenten Leslie Mandoki eigens für den Festakt komponiert wurde. Präsentiert wird das klassische Werk von der „Neuen Philharmonie Frankfurt“ unter Leitung von Paul Momberger.

Neben Bundeskanzlerin Angela Merkel werden auch der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer und der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Prof. Dr. Martin Winterkorn, der AUDI AG zum Jubiläum gratulieren. In ihrer Festrede setzt sich die Bundeskanzlerin mit grundsätzlichen Fragen der aktuellen Wirtschaftspolitik auseinander und spricht ganz konkret die Herausforderungen für die Autoindustrie an.

„So sehr sich das Automobil der Zukunft von dem heutigen unterscheiden wird, der Wunsch nach individueller Mobilität wird weltweit weiter vorhanden sein“, erklärt Angela Merkel anlässlich des 100. Geburtstags von Audi in ihrem persönlichen Podcast im Internet. Dabei macht die Bundeskanzlerin deutlich, dass eine der wesentlichen Aufgaben künftig darin liegen wird, Klimaschutz, effiziente Energienutzung und Sicherheit auch im Bereich der Mobilität voranzubringen. „Deshalb stehen Audi und seine 100-jährige Erfolgsgeschichte stellvertretend für andere Werke der Automobilindustrie“, betont Merkel.

Im Anschluss an ihre Rede wird die Kanzlerin auf der Bühne gemeinsam mit Rupert Stadler ein neues Audi-Modell enthüllen, das am 16. Juli erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert wird. „Audi setzt sein Modellfeuerwerk fort und bringt damit dieses Jahr bereits das sechste neue Automobil in Deutschland auf den Markt“, erläutert der Vorstandsvorsitzende der AUDI AG und verweist auf das Ziel des Unternehmens, das Produktportfolio bis zum Jahr 2015 auf 42 Modelle zu erweitern. „Dieser Schritt ist für uns von elementarer Bedeutung“, unterstreicht Rupert Stadler: „Denn nur mit einer starken Zukunftsperspektive und mit ehrgeizigen Zielen können wir uns auch künftig im Wettbewerb behaupten.“

Livestream der Veranstaltung im Internet unter:

www.audi.tv



Webfilme zum Thema
O-Töne zum Thema
DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Festakt zum 100. Geburtstag von Audi
(PDF, 101 KB)