Pressemitteilung

Ingolstadt/Stuttgart, 29.04.2011

Audi glänzt beim Automobilsommer 2011

  • Ingolstädter Autobauer beteiligt sich am 8. Mai beim großen Autokorso in Stuttgart zum Jubiläum „125 Jahre Auto“
  • Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstandes der AUDI AG, führt die mehr als 40 Audi-Fahrzeuge an

Der erste Audi Acht-Zylinder: Der Audi Imperator von 1929 gehört beim Auto Korso in Stuttgart zu den automobilen Höhepunkten.

„125 Jahre Auto“: Dieses Jubiläum feiert das Land Baden-Württemberg mit dem Automobilsommer 2011 – und Audi ist dabei. Mit mehr als 40 Fahrzeugen beteiligt sich der Ingolstädter Autobauer am 8. Mai in der Landeshauptstadt Stuttgart am großen Autokorso, der aus exakt 125 Fahrzeugen bestehen wird. Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstandes der AUDI AG, wird die Audi-Phalanx anführen. Präsentiert werden neben aktuellen Modellen vor allem viele automobile Zeitzeugen der über 100jährigen Audi-Geschichte. Und auch einen Blick in die Zukunft können die Besucher werfen.

So sind von der AUDI AG drei Innnovationsautos zu sehen, darunter der Audi A1 e-tron. Auf die Straße dürfen mehr als 30 der Young- und Oldtimer aus der Schatztruhe von Audi Tradition, unterstützt mit Autos von Markenclubs.

Ältestes Fahrzeug aus dem Hause Audi wird in Stuttgart der Horch 10/50 PS aus dem Jahre 1925 sein, der noch ein Rechtslenker ist. Dazu gesellen sich zwei Prunkstücke aus der Audi-Historie: Der Audi Front Roadster von 1935 ist eine Perle, die sich die AUDI AG zum 100-jährigen Jubiläum 2009 selbst zum Geschenk machte. Von diesem Wagen wurden 1935 nur zwei Prototypen gebaut, die in den Wirren des Zweiten Weltkrieges beide verloren gingen. Nur noch Fotos und Zeichnungen existierten. 2009 wurde die Rarität nach mehrjähriger Wiederaufbauzeit der Öffentlichkeit vorgestellt und ist seitdem ein Highlight der historischen Sammlung von Audi Tradition.

Ähnlich verhält es sich mit dem Audi Typ R,der unter dem Namen Audi Imperator bekannt ist. 1929 hatte das Unternehmen seinen ersten Reihen-Acht-Zylinder-Wagen vorgestellt, der von strammen und repräsentativen 100 Pferdestärken angetrieben wurde. Vor Jahren konnte Audi Tradition das letzte Exemplar dieses Typs erwerben und nach aufwändiger Restaurierungsarbeit wieder präsentieren. Mit am Start sind selbstverständlich auch Vorkriegsmodelle von Wanderer und DKW.

Zu den wichtigen Vertretern der neueren Audi-Geschichte gehören für Marken-Enthusiasten die quattro-Modelle. Mit dabei sind deshalb zwei Legenden der Rennsport-Historie – der Audi Rallye quattro A2 und der Audi Sport quattro S1. Gelenkt werden die beiden Rallye-Boliden von den ehemaligen Weltmeistern Hannu Mikkola und Stig Blomqvist, die mit Audi 1983 und 1984 zum Titel drifteten. Noch ein anderer Weltmeister sitzt am Lenkrad eines weiteren Audi: Karl-Heinz Riedle, der 1990 in Rom Fußball-Weltmeister wurde.

Der Stuttgarter Korso ist eine der Hauptveranstaltungen, mit denen das Land Baden-Württemberg die 125-jährige Geschichte des Automobils feiert. Neben den Fahrzeugen der AUDI AG beteiligen sich die Daimler AG und die Porsche AG mit ihren automobilen Zeitzeugen. Das Audi-Engagement begründet sich auf die Vorgänger-Marke NSU, die am heutigen Audi-Standort Neckarsulm ihre Wurzeln hat. Aus diesem Grund werden im Autokorso, der am 8. Mai ab 11 Uhr vom Porsche Museum über das Mercedes-Benz Museum zum Stuttgarter Schlossplatz führt, auch eine hohe Zahl von ehemaligen NSU-Modellen zu sehen sein.

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Audi glänzt beim Automobilsommer 2011
(PDF, 191 KB)