Pressemitteilung

Ingolstadt, 22.02.2012

Mit Audi Tradition die Geschichte neu erleben

  • Terminkalender: mehr als 25 Veranstaltungen in diesem Jahr
  • Mit Jacky Ickx beim Grand Prix de Historique in Monaco
  • Großer Auftritt bei der weltgrößten Oldtimermesse „Techno Classica“

Städtetour bei der Mille Miglia: Mit einem DKW F91 mitten durch Florenz.

Audi Tradition startet in voller Fahrt in das Jahr 2012. Auf mehr als 25 Veranstaltungen in ganz Europa können Autoliebhaber dieses Jahr die historischen Fahrzeuge erleben. In Monaco legt Formel 1-Legende Jacky Ickx höchstpersönlich den Gang ein, wenn es im Auto Union Silberpfeil Typ D von 1938 durch das Fürstentum geht. Auch die Mille Miglia fehlt nicht im Veranstaltungs¬kalender. Der Auftritt von Audi Tradition auf der weltweit größten Oldtimermesse „Techno Classica“ in Essen ist doppelt so groß wie im Vorjahr: Auf einer Fläche von mehr als 700 Quadratmetern gibt es Pretiosen aus der Unternehmensgeschichte.

Die Oldtimerwelt blickt zum 24. Mal in Folge auf die Stadt Essen im Ruhrgebiet. Über 180.000 Fachleute und Liebhaber historischer Automobile werden vom 21. bis 25. März auf der Techno Classica erwartet. Audi Tradition präsentiert sich unter dem Motto „Bergrennen“ und zeigt ganz besondere Siegertypen aus vier Generationen. Zu den herausragenden Exponaten zählen der Auto Union Typ C des unvergessenen Bernd Rosemeyer, der Audi Typ C „Alpensieger“, der von 1912 bis 1914 die internationale österreichische Alpenfahrt dreimal in Serie gewann, und der NSU 1300 TT, mit dem Siegfried Spiess 1965 Deutscher GT Bergmeister aller Klassen wurde. Ganz besonders in Szene gesetzt wird der Audi Sport quattro S1, mit dem Rallyelegende Walter Röhrl vor 25 Jahren in Rekordzeit den Pikes Peak empor driftete. Neben weiteren automobilen Klassikern stellt Audi Tradition auch Motorräder aus der DKW- und NSU-Geschichte aus.

Die Auto Union Silberpfeile können in diesem Jahr gleich fünf Mal in Fahrt bestaunt werden. Den Auftakt macht Jacky Ickx hinter dem Steuer des Auto Union Typ D beim Grand Prix Historique in Monaco (11. bis 13. Mai). Danach heißt es, auf zum Mutterland des Motorsports, wenn vom 29. Juni bis 1. Juli mehr als 160.000 Enthusiasten zum Goodwood Festival of Speed pilgern. Auf dem diesjährigen Goodwood Revival (14. bis 16. September) ist Audi Tradition ebenfalls vertreten. Zunächst geht es aber Richtung Österreich zur Ennstal Classic 2012 (11. bis 14 Juli), bevor am 28. Juli bei den „24 Heures des Francorchamps“ der Auto Union Typ C, der an gleicher Stelle 1937 den Grand Prix von Belgien gewann, das Rennen eröffnen wird.

Sommergefühle kommen auf, wenn sich Mitte Mai fünf DKW-Modelle aus den 1950er Jahren auf den Weg nach Brescia in Italien machen. Vom 18. bis 20 Mai laufen auf der weltberühmten Mille Miglia die Motoren heiß. Sportlich geht es auch auf der Kitzbühler Alpenrallye zu (30. Mai bis 2. Juni). Zum zweiten Mal in Folge wird Audi Tradition hier die österreichischen Berge bezwingen – in diesem Jahr mit dem DKW GT Malzoni, einem NSU TT und einem Audi 100 Coupé.

Auf mehr als 15 Veranstaltungen reist die historische Abteilung der AUDI AG quer durch Deutschland. Auf dem Terminkalender stehen etablierte Events wie die Donau Classic in Ingolstadt (21. bis 23. Juni), die Heidelberg Historic (12. bis 14. Juli), die Classic Days Schloss Dyck (3. bis 5. August) oder die Sachsen Classic (16. bis 18. August), in der Herkunftsregion der Marke Audi. Mit fünf Youngtimern ist Audi Tradition erstmals bei der Bodensee Klassik (3. bis 5. Mai) mit dabei. Weitere Highlights sind das internationale NSU-Treffen in Neckarsulm (7. bis 10 Juni), die Motorradveranstaltung Schottenring Classic Grand Prix (18. bis 19. August) sowie die Schloss Bensberg Klassik vom 7. bis 9. September.

Der Gran Premio Nuvolari, das zweite Highlight in „Bella Italia“, bildet für
Audi Tradition (21. bis 23. September) traditionell das Schlusslicht der Veranstaltungs­saison.

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Mit Audi Tradition die Geschichte neu erleben
(PDF, 191 KB)