Pressemitteilung

Ingolstadt, 16.04.2012

Audi unterstützt Segel-WM in Deutschland

  • Audi Laser World Championships werden vor Boltenhagen ausgetragen
  • Gut 250 Damen und Herren segeln um Titel und Tickets für Olympia
  • Audi präsentiert sich als Partner der Wettkämpfe auf See und an Land

Es ist eine Premiere: Erstmals werden die Laser-Weltmeisterschaften in Deutschland ausgetragen. Audi ist als Partner, Namensgeber und Ausrüster des Shuttle-Fuhrparks mit an Bord, wenn die Sportler zwischen dem 4. und 20. Mai 2012 auf der Ostsee um den Titel und gleichzeitig um die letzten Tickets für die Olympischen Spiele in London kämpfen.

Der Laser ist ein physisch und taktisch anspruchsvolles Boot, das vollste Konzentration und ein Höchstmaß an Athletik erfordert. Entsprechend eng und spannend dürften die Wettfahrten vor der Ostseeküste werden. Es sind die ersten Weltmeisterschaften, die in den olympischen Klassen Laser Standard (Herren) und Laser Radial (Damen) in Deutschland gesegelt werden. Die Begeisterung ist groß: Etwa 150 Herren und 120 Damen werden in Boltenhagen erwartet.

Neben seiner Rolle als Namensgeber der Audi Laser World Championships präsentiert sich der Ingolstädter Automobilhersteller mit seinem Logo auf dem Wasser und an Land: Die Vier Ringe sind auf dem Bug aller Boote sowie auf Flaggen, Drucksachen und Sponsorenwänden platziert. Für den Shuttle-Service stellt Audi den Organisatoren des Events Q5- und Q7-Modelle zur Verfügung. Außerdem können die Besucher die Marke in einer Fahrzeugausstellung näher kennenlernen.

Die Herren eröffnen die Wettfahrten vom 4. bis 10. Mai, die Damen folgen dann vom 15. bis 20. Mai. Neben den WM-Titeln geht es für die Sportler aus aller Welt um die Teilnahme an den Olympischen Spielen in London, deren Segel-Wettbewerbe zwischen Weymouth und der Insel Portland ausgetragen werden. 
DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Audi unterstützt Segel-WM in Deutschland
(PDF, 147 KB)