Pressemitteilung

Ingolstadt, 11.06.2012

Audi setzt zweistelliges Absatzwachstum fort

  • Vertriebschef Schwarzenbauer: „Neues Absatzziel für 2012 liegt bei 1,4 Millionen Automobilen“
  • Weltweit rund 128.900 Auslieferungen im Mai (+13,7 Prozent)
  • Verkaufsplus von 8,1 Prozent in Deutschland

Mit rund 128.900 ausgelieferten Automobilen und einem Zuwachs von 13,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat hat die AUDI AG den verkaufsstärksten Mai aller Zeiten geschrieben. Über die ersten fünf Monate verkaufte das Unternehmen damit weltweit rund 600.200 Autos (+12,1 Prozent) und will bis Jahresende 1,4 Millionen Auslieferungen erreichen. In Europa hat Audi seit Jahresbeginn bereits rund 32.000 Einheiten vom neuen Q3 an Kunden übergeben.

Mit rund 128.900 ausgelieferten Automobilen und einem Zuwachs von 13,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat hat die AUDI AG den verkaufsstärksten Mai aller Zeiten geschrieben. Über die ersten fünf Monate verkaufte das Unternehmen damit weltweit rund 600.200 Autos (+12,1 Prozent) und will bis Jahresende 1,4 Millionen Auslieferungen erreichen. Im Mai stiegen die Verkaufszahlen vor allem dank des überaus erfolgreichen neuen Audi A6 erneut in allen Weltregionen – besonders deutlich in China: plus 44,2 Prozent. In Nordamerika legten die Absatzzahlen um 10,3 Prozent zu, in Europa trugen auch die neuen Modelle Audi Q3 und A1 Sportback zu einem Zuwachs von 3,8 Prozent bei.

„Die aktuellen Auftragseingänge belegen: Das erste Halbjahr wird in allen Regionen unsere Erwartungen übertreffen. Für das Gesamtjahr peilen wir deshalb nun die Zielmarke von 1,4 Millionen Auslieferungen an“, sagt Peter Schwarzenbauer, Vorstand für Marketing und Vertrieb der AUDI AG. „Auch in Europa wachsen wir weiter klar gegen den Markttrend, mit einer besonders stabilen Entwicklung in Deutschland und Großbritannien. In beiden Märkten planen wir 2012 neue Absatzrekorde.“

In Deutschland ist die Nachfrage nach den Audi-Modellen seit Jahresbeginn deutlich stärker gestiegen als der Gesamtmarkt, im Mai um 8,1 Prozent auf 25.307 Einheiten. Bedeutenden Anteil hat daran der Erfolg des neuen Audi A6: Mit 21.808 Auslie-ferungen entschieden sich von Januar bis Mai mehr Käufer für die Oberklasse-Baureihe als für jedes andere Premiummodell in diesem Segment. Auch für die deutschen Flottenkunden ist der A6 die erste Wahl in seiner Klasse. Er bekräftigt damit die positive Entwicklung im für Audi stark anziehenden Flottengeschäft, das im Mai auch beim A4 Avant für 9,8 Prozent Wachstum sorgte.

Zum erfolgreichsten Jahresstart in der Geschichte von Audi UK trug neben dem neuen A6 auch der starke Auslauf des aktuellen A3 bei: Während der ersten fünf Monate kletterten in Großbritannien die Verkäufe dieses Modells um 8,5 Prozent auf 14.081 Einheiten – wenige Wochen vor der Markteinführung des Nachfolgers. Über alle Modelle hinweg konnte Audi im vergangenen Monat 10.015 Automobile in das Vereinigte Königreich verkaufen, 10,8 Prozent mehr als im Mai 2011.

Auch im für das Unternehmen drittgrößten europäischen Absatzmarkt, Frankreich, übertraf Audi das Auslieferungsergebnis aus dem Vorjahresmonat: 5.501 an Kunden übergebene Autos stehen hier im Mai für ein Plus von 3,6 Prozent. Wie in den anderen Märkten des Kontinents brachten dabei auch der neue A1 Sportback und der Q3 zusätzliche Kunden zu den Händlern von Audi France. In Europa insgesamt haben die Ingolstädter in diesem Jahr bereits rund 32.000 Q3 ausgeliefert. Eine wichtige Rolle übernimmt das SUV-Modell dabei auch für das Audi-Wachstum in Osteuropa: Mit einem Absatzplus von 27,9 Prozent auf rund 23.400 Verkäufe von Januar bis Mai hat die Region für Audi mittlerweile die Größenordnung bedeutender Einzelmärkte wie Italien oder Frankreich erreicht.

Das stärkste Absatzwachstum unter den großen Märkten der Region Asien-Pazifik erzielte im Mai Südkorea mit plus 55,3 Prozent. Kumuliert liegen die Auslieferungen dort bei 5.876 Automobilen und damit 48,4 Prozent im Plus.
In China behielt Audi mit 36.278 im Mai verkauften Fahrzeugen und einer Steigerung um 44,2 Prozent das hohe Wachstumstempo der Vormonate bei. Von Januar bis Mai nahmen bereits 160.562 Kunden im Reich der Mitte ihren neuen Audi entgegen, ein Zuwachs von 42,0 Prozent im Vorjahresvergleich. Den größten Anteil daran hatten auch im vergangenen Monat die lokal gefertigten Modelle – allen voran der anhaltend erfolgreiche Audi Q5: Seine Verkaufszahlen kletterten im Mai um 80,3 Prozent und haben sich seit Januar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu verdoppelt (plus 90,3 Prozent auf 37.438 Einheiten). Mit ähnlich starkem Rückenwind ist das Flaggschiff von Audi im Markt unterwegs: Der A8 verzeichnet seit Jahresbeginn ein Plus von 91,3 Prozent und verkaufte sich seither bereits 7.409 Mal nach China.
Und auch in den anderen Märkten der Region Asien-Pazifik schlägt sich die weltweite Offensive der Marke in den Top-Segmenten deutlich in den Verkaufszahlen nieder: Etwa in Japan, wo der kumulierte Absatz aller Oberklasse-Modelle von Audi in den ersten fünf Monaten um über 100 Prozent zulegte, obwohl der neue A6 Avant erst im Februar bei den Händlern eintraf. Über die gesamte Modellpalette erhöhte Audi Japan in diesem Zeitraum die Auslieferungen um 17,6 Prozent auf 9.521 Autos.

In den USA stieg der Absatz der Vier Ringe auch im Mai deutlich um 10,0 Prozent auf 11.503 Auslieferungen. Zuwächsen vor allem für die neue A6 Limousine und die beiden SUV-Modelle Q5 und Q7 standen hier zwei wichtige Modellwechsel entgegen: die nun auch auf dem US-Markt unmittelbar bevorstehende Einführung der neuen Generation des A5 sowie des A4, des absatzstärksten Modells von Audi of America. Seit Januar hat Audi damit 52.494 Automobile, 14,5 Prozent mehr als noch 2011, in die USA verkauft.

Absatz AUDI AG

Im Monat Mai

Kumuliert

 

2012

2011

Abw. vs 2011

2012

2011

Abw. vs 2011

Welt

128.900

113.328

+13,7%

600.200

535.284

+12,1%

Europa

67.800

65.367

+3,8%

320.900

315.472

+1,7%

  - Deutschland

25.307

23.401

+8,1%

107.584

101.888

+5,6%

  - GB

10.015

9.039

+10,8%

55.117

52.793

+4,4%

  - Frankreich

5.501

5.308

+3,6%

27.675

26.937

+2,7%

  - Italien

4.735

5.637

-16,0%

22.518

27.743

-18,8%

  - Spanien

3.315

3.872

-14,4%

17.861

20.241

-11,8%

  - Russland

3.050

2.302

+32,5%

13.511

9.536

+41,7%

USA

11.503

10.457

+10,0%

52.494

45.858

+14,5%

Brasilien

203

461

-56,0%

1.612

1.627

-0,9%

Asien-Pazifik

41.700

30.024

+38,7%

189.000

138.093

+36,8%

  - China
(inkl. Hongkong)

36.278

25.153

+44,2%

160.562

113.041

+42,0%

  - Indien

451

408

+10,5%

3.282

2.394

+37,1%

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Audi setzt zweistelliges Absatzwachstum fort
(PDF, 85 KB)