Pressemitteilung

Ingolstadt, 11.12.2012

Audi-Belegschaft spendet Rekordsumme

  • 580.000 Euro gehen an 89 soziale und karitative Einrichtungen
  • Peter Mosch: „Vertreter der Institutionen machen das Leben für benachteiligte Mitmenschen lebenswerter.“
  • Thomas Sigi: „Die Spende ist ein Beleg für gelebte Verantwortung.“

Die Weihnachtsspende der Audi-Belegschaft und der Unternehmensleitung fällt in diesem Jahr so hoch aus wie nie zuvor. Insgesamt 580.000 Euro kommen 89 sozialen und karitativen Einrichtungen, Organisationen und Vereinen in der Region zugute. Über 99 Prozent der Audianer beteiligten sich an der Spendenaktion. Peter Mosch, Vorsitzender des Betriebsrats Ingolstadt (erste Reihe, Erster von rechts), Max Wäcker, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Ingolstadt (links hinter Peter Mosch) und Thomas Sigi, Personalvorstand der AUDI AG (erste Reihe, Erster von links) bei der Übergabe des Spendenchecks.

Die Weihnachtsspende der Audi-Belegschaft und der Unternehmensleitung fällt in diesem Jahr so hoch aus wie nie zuvor. Insgesamt 580.000 Euro kommen 89 sozialen und karitativen Einrichtungen, Organisationen und Vereinen in der Region zugute. Über 99 Prozent der Audianer beteiligten sich an der Spendenaktion.

Der Gesamtbetrag setzt sich aus der Belegschaftsspende und einem Unternehmens-anteil zusammen. Die Unterstützung der Institutionen umfasst in diesem Jahr neben Geldspenden für einzelne Projekte auch insgesamt zwölf Fahrzeugspenden. Audi-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch zeigte sich bei der offiziellen Spendenübergabe am Abend beeindruckt: „Die Vertreter der Institutionen machen das Leben für benachteiligte Mitmenschen lebenswerter. Sie tragen mehr als nur einen kleinen Teil zu einem sozialeren und menschenwürdigeren Miteinander bei. Ihnen gebührt mein vollster Respekt.“

Die Beschäftigten unterstützen bereits seit 1977 mit der Weihnachtsspende karitative und soziale Einrichtungen, Vereine und Organisationen in Ingolstadt und Umgebung. Der Betriebsrat sei besonders in der Verantwortung, die Arbeit dieser Institutionen zu unterstützen, betonte Peter Mosch. „Auch wir stellen bei unserer Arbeit den Menschen in den Mittelpunkt und nehmen unsere Verantwortung gerne wahr.“

Personalvorstand Thomas Sigi: „Die jährliche Weihnachtsspende der Audi-Belegschaft ist ein deutlicher Beleg für gelebte Verantwortung. Gerne unterstützen wir dieses Engagement. Mit unserer Unternehmensspende bringen wir unser Selbstverständnis als verantwortungsvoller Arbeitgeber in der Region und für die Region zum Ausdruck. Ich freue mich darüber, dass wir damit auch in diesem Jahr wieder zahlreichen karitativen und sozialen Einrichtungen bei ihrer gesellschaftlich so wertvollen Arbeit helfen können.“

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Audi-Belegschaft spendet Rekordsumme
(PDF, 138 KB)