Pressemitteilung

Ingolstadt, 04.02.2013

Audi: Partner des Sports

  • Erfolgreiche Engagements im Fußball, Winter-, Golf- und Segelsport
  • Audi an der Seite des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS)
  • Regionaler Partner im Eishockey, Fußball und Basketball

Von der Fußball-Champions-League über die deutsche Olympiamannschaft und die Kieler Woche bis zur weltweit beliebtesten Turnierserie für Amateurgolfer: Audi ist mit seinem vielfältigen Engagement enger Partner und Förderer des nationalen und internationalen Sports. Im Jahr 2013 präsentiert sich das Unternehmen vielfältig und attraktiv.

Audi im Motorsport: gelebter Vorsprung durch Technik

Vorsprung durch Technik – diesen Leitsatz füllt Audi bei seinen Engagements im Motorsport Jahr für Jahr aufs Neue mit Leben. quattro, TFSI, TDI oder Hybrid – die Erfolge der Marke auf den Rennstrecken der Welt sind stets eng mit den Entwicklungen verbunden, die sich auch in der Serie durchsetzen. Mehr als einmal hat Audi bei den 24 Stunden von Le Mans Geschichte geschrieben – zuletzt im Sommer 2012: Mit dem Audi R18 e-tron quattro gewann erstmals ein Fahrzeug mit Hybrid-Antrieb das wohl berühmteste Rennen der Welt. Auch 2013 gibt die Marke mit den Vier Ringen weiter Vollgas: Die Titelverteidigung in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC, das Engagement in der DTM und erweiterte Aktivitäten im US-Rennsport stehen besonders im Fokus.

In der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) startet Audi 2013 als Titelverteidiger. Das Audi Sport Team Joest tritt mit zwei weiterentwickelten Audi R18 e-tron quattro an, bei den 24 Stunden von Le Mans und beim WEC-Rennen in Spa kommt ein dritter R18 e-tron quattro zum Einsatz. Audi setzt damit in Le Mans und in der WEC exklusiv auf die 2012 erfolgreich eingeführte Hybrid-Technologie.

Anders als in der WEC wurde in der DTM die Technik für die Saison 2013 per Reglement eingefroren. Deshalb konzentriert sich die DTM-Mannschaft von Audi Sport bis zum Saisonstart am 5. Mai auf dem Hockenheimring vor allem darauf, das Potenzial des Audi A5 DTM voll auszuschöpfen. Seit 2004 engagiert sich Audi wieder werksseitig in der DTM – zunächst mit dem Audi A4 DTM und seit Beginn der Saison 2012 mit dem neu entwickelten Audi A5 DTM.

Mit einem Doppelsieg beim 24-Stunden-Rennen in Daytona Ende Januar und einem verstärkten Engagement in der GRAND-AM-Serie läutete Audi seine Rückkehr in den US-Rennsport ein. In den Vereinigten Staaten wächst die Marke mit den Vier Ringen stärker als der US-Gesamtmarkt, vor allem in der prestigeträchtigen Oberklasse. Die Rennsportaktivitäten in den USA sollen diesen Trend langfristig stützen. Deshalb ist auch ein Einsatz des Audi R18 e-tron quattro beim 12-Stunden-Rennen am 16. März in Sebring (Florida) geplant, das Audi bereits zehnmal gewonnen hat.

Aber auch den Kundensport-Markt in Europa und dem Rest der Welt vernachlässigt Audi nicht: Eine Evolutionsversion des GT3-Sportwagens Audi R8 LMS ultra, die sich vor allem im Heckbereich vom aktuellen Modell unterscheidet, wird von der quattro GmbH ab Februar 2013 an Kunden ausgeliefert. Bei den 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (Deutschland) und in Spa-Francorchamps (Belgien) werden Kundenteams mit Unterstützung von Audi Sport customer racing an den Start gehen. Abgerundet wird das immer vielfältigere Kundensport-Programm der AUDI AG durch die Fortführung des 2012 erfolgreich gestarteten Audi R8 LMS Cup in China.

Audi im Wintersport: weit mehr als nur finanzieller Förderer

Das Engagement im Wintersport ist für Audi die ideale Bühne, um die Sportlichkeit und Dynamik der Marke einem internationalen Publikum zu präsentieren. Bereits seit über 25 Jahren ist die AUDI AG Hauptsponsor des Deutschen Skiverbandes (DSV) inklusive aller Nationalmannschaften – und das nicht nur als finanzieller Förderer, sondern auch als Begleiter bei vielen gemeinsamen Veranstaltungen.

Beim Audi FIS Ski Weltcup sind die Vier Ringe in der Saison 2012/2013 bereits im elften Jahr als Titelsponsor präsent. Darüber hinaus ist Audi als Presenting Sponsor nach St. Moritz, Bormio, Val d’Isère und Garmisch-Partenkirchen in Schladming 2013 bereits zum fünften Mal als Presenting Sponsor bei Alpinen Ski-Weltmeisterschaften dabei.

Die Vorzüge des quattro Antriebs erleben die DSV-Athleten, wenn sie in Audi-Modellen sicher zum Training und zu Weltcup-Veranstaltungen anreisen. Auch die alpinen Nationalteams aus Bulgarien, Finnland, Frankreich, Italien, Kanada, Liechtenstein, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Russland, Schweden, der Schweiz, Spanien und den Vereinigten Staaten können sich abseits der Pisten auf die Kraft der Vier Ringe verlassen. Die Automobile stehen Aktiven, Offiziellen und Trainern zur Verfügung. Außerdem profitieren die Sportler vom technischen Know-how der AUDI AG: Sie trainieren regelmäßig im Ingolstädter Windkanal-Zentrum, um sich so im harten Wettbewerb einen entscheidenden Vorteil zu verschaffen.

Seit Beginn der Wintersaison 2011/2012 geht Audi bei einer Trendsportart mit auf die Piste: Der Ingolstädter Automobilhersteller ist Namensgeber des Audi FIS Ski Cross Weltcup, präsentiert sich rund um die Events und hat damit seine Präsenz im Wintersport nochmals erweitert. Mit den direkten Duellen der Sportler ist Ski Cross besonders beim jungen Publikum angesagt.

Audi an der Seite der deutschen olympischen und paralympischen Athleten

Als die deutschen olympischen und paralympischen Athleten zu Beginn des Jahres 2010 in Vancouver um Medaillen kämpften, begleitete sie Audi als Partner des Deutschen Olympischen Sportbundes und Nationaler Förderer des Deutschen Behindertensportverbandes. Auch bei den Sommerspielen in London gingen die deutschen Delegationen im Zeichen der Vier Ringe an den Start.

Die Partnerschaft wurde im Februar 2010 besiegelt und inzwischen bis Ende 2016 verlängert. In London stattete Audi den Shuttledienst zwischen Deutschem Haus und der MS Deutschland mit insgesamt 60 Fahrzeugen aus, darunter auch mehrere e-tron-Modelle. Die Marke mit den Vier Ringen präsentierte zudem die TV-Übertragungen aus England in ARD und ZDF und lud Athleten und Besucher in eine eigene Audi Lounge im Deutschen Haus.

Fünf Ringe fahren mit vier Ringen: Audi ist neuer Automobil-Ausrüster des Internationalen Olympischen Komitees und stattet die Flotte der Organisation in Lausanne sowie internationale Events des IOC mit Audi-Modellen aus. Darüber hinaus werden gemeinsame Projekte entwickelt, unter anderem zum Thema Unternehmensverantwortung. Die Zusammenarbeit hat am 1. Januar 2013 offiziell begonnen und ist zunächst bis Ende 2016 vertraglich vereinbart.

Audi im Fußball: Partner internationaler Spitzenclubs


Vorsprung durch Technik begleitet Spieler, Trainer und Management europäischer Spitzen-Fußballclubs jeden Tag. Audi und der deutsche Rekordmeister FC Bayern München sind seit 2002 und damit bereits über ein Jahrzehnt gemeinsam am Ball. Als Premiumpartner stellt Audi dem Verein 50 Fahrzeuge zur Verfügung und ist bei allen Bundesliga-Veranstaltungen im Stadion und bei sonstigen Veranstaltungen präsent. Audi und die Bayern haben ihre erfolgreiche Partnerschaft auch abseits des Spielfeldes weiter ausgebaut: Der Ingolstädter Premiumhersteller hält einen Anteil von insgesamt 9,09 Prozent an der FC Bayern München AG. Ebenfalls zum Kreis der Audi-Partner gehören die Mannschaften aus Mönchengladbach, Hamburg, Berlin, Nürnberg und Hoffenheim.

Auch international engagiert sich Audi bei Top-Mannschaften: Seit 2003 ist die Marke Fahrzeugpartner von Rekord-Champions-League-Sieger Real Madrid. Im Gegenzug präsentieren sich die Ingolstädter im legendären Estadio Santiago Bernabéu und werben mit dem 32-maligen Spanischen Meister. Seit 2006 besteht die Partnerschaft mit dem internationalen Spitzenclub FC Barcelona. Alle Spieler um Superstar Lionel Messi sind seitdem in Audi-Modellen unterwegs. Ebenso wie der aktuelle Champions-League-Sieger FC Chelsea, der seit 2012 zur Audi-Fußballfamilie gehört. Darüber hinaus unterstützt Audi über seine Importeure auch den AC Mailand, Red Bull Salzburg, Grashoppers Zürich, Zenit St. Petersburg sowie die japanische Fußballnationalmannschaft.

Ein weiterer Höhepunkt im Fußball-Engagement der Vier Ringe ist der 2009 erstmals ausgetragene Audi Cup, der im Sommer 2011 zum zweiten Mal in München gespielt wurde. An zwei Tagen trafen in der Allianz Arena Gastgeber FC Bayern München, der AC Mailand, der SC Internacional de Porto Alegre und der spätere Sieger FC Barcelona aufeinander. Das Turnier war mit 132.000 Zuschauern ausverkauft.

Audi im Golfsport: Eleganz, die verbindet

Seit über zwei Jahrzehnten engagiert sich Audi erfolgreich im Golfsport. Technik, Design und Sportlichkeit sind Werte, die jeden Audi prägen und die auch die besondere Faszination des Golfsports ausmachen.

Im Mittelpunkt steht der Audi quattro Cup als beliebteste Turnierserie für Amateurgolfer weltweit: Auf Einladung regionaler Audi-Partner werden zwischen April und September Qualifikationen als „Vierer mit Auswahldrive“ ausgetragen, an denen Jahr für Jahr etwa 80.000 Spieler teilnehmen. Die Sieger qualifizieren sich für das Deutschlandfinale, die beiden besten Teams der Republik treffen dann auf die internationale Konkurrenz: Das Weltfinale wird in diesem Jahr vom 7. bis 11. Oktober in Los Angeles (USA) gespielt.

35.200 Besucher verfolgten im Mai 2012 den Weg von Anne-Lise Caudal zum Sieg bei den UniCredit Ladies German Open. Audi ist seit der ersten Ausgabe Presenting Sponsor und Fahrzeugpartner des bedeutendsten deutschen Damen-Golfturniers, das in diesem Jahr vom 30. Mai bis 2. Juni erneut auf Gut Häusern bei München ausgetragen wird.

Die langjährige Partnerschaft mit dem Süddeutsche Zeitung Business Golf Cup ist ein weiterer Baustein des Golf-Engagements von Audi. Seit neun Jahren präsentiert die Marke die beliebte deutsche Turnierserie, die sich nicht nur als sportlicher Wettbewerb versteht, sondern auch als Business-Plattform, um geschäftliche Beziehungen zu vertiefen und neue Kontakte zu knüpfen. Weiterhin unterstützt Audi auch 2013 den Deutschen Golf Verband (DGV) als exklusiver Automobilpartner und präsentiert mit www.mygolf.de das Internet-Angebot des Verbandes.

Audi im Segelsport: Kieler Woche und das Audi Sailing Team Germany

Segelsport steht für Präzision, Dynamik, Ästhetik – und ist damit für Audi eine Paradedisziplin. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in internationalen Gewässern.

Bestes Beispiel ist die Kieler Woche, die Audi 2012 schon zum dritten Mal als Premiumpartner begleitete. Mit zahlreichen prominenten Gästen, Aktionen auf dem Wasser und an Land, Shuttle- und Trailerservice sowie der Präsentation des „Kieler Woche TV“ als einem der Höhepunkte stand das Spektakel in Norddeutschland erneut ganz im Zeichen der Vier Ringe. Audi zieht ein überaus positives Fazit seines Engagements beim größten Segelfest der Welt und freut sich schon auf die Neuauflage in diesem Jahr.

Abseits des großen Spektakels widmet Audi sich seit 2010 dem deutschen Segelnachwuchs. Als Partner der deutschen Segel-Nationalmannschaft, die unter dem Namen Audi Sailing Team Germany auftritt, stellt der Autobauer den Sportlern 50 Fahrzeuge zur Verfügung und ist mit seinem Logo auf Kleidung, Segeln und Bootsrümpfen präsent. Langfristiges Ziel ist, die deutschen Talente Schritt für Schritt an größere Aufgaben heranzuführen. Ihre erste Feuerprobe haben sie im Sommer 2012 bei den Olympischen Spielen in London erlebt.

Unter Audi-Flagge segeln seit Kurzem auch sechs Boote des Typs Bavaria B/one. Diese werden bei diversen Segelveranstaltungen zum Einsatz kommen und im Rahmen der Audi Club Offensive Segelsport mithelfen, die Begeisterung für diesen tollen Sport zu vergrößern. So werden zum Beispiel mit der gesamten Bavaria-B/one-Flotte während der Kieler Woche im Rahmen der Audi sailing experience Rennen für Partner und Kunden der AUDI AG ausgetragen und darüber hinaus im internationalen Teil der Kieler Woche ein eigener B/one World Cup ausgesegelt.

Audi als regionaler Partner: engagiert im Fußball, Eishockey und Basketball

Auch auf regionaler Ebene engagiert sich Audi als verlässlicher Förderer des Sports. Bereits seit mehr als einem Jahrzehnt ist die Marke Partner des Eishockeyclubs ERC Ingolstadt und präsentiert sich mit den Vier Ringen in der heimischen Saturn-Arena.

Mit den Fußballern des FC Ingolstadt 04, die die Vier Ringe auf ihrer Brust tragen, verbindet Audi eine langjährige Partnerschaft: Die Heimspiele des Zweitligisten werden im 2010 eröffneten Audi Sportpark ausgetragen. Als Partner der Audi Schanzer Fußballschule, die Camps für Kinder und Jugendliche organisiert, übernimmt Audi auch hier Verantwortung für die nächste Generation.

Jüngstes Engagement im Portfolio ist die Unterstützung der Basketballer des FC Bayern München durch die Audi Region Süd. Seit Beginn der Bundesliga-Saison im Oktober 2011 richten die Aufsteiger ihre Heimspiele im Audi Dome aus. Gemeinsam mit dem Verein hat Audi die 1972 errichtete Rudi-Sedlmayer-Halle zur neuen Heimat der Profis und Jugendspieler umgestaltet.

– Ende –
DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Audi: Partner des Sports
(PDF, 187 KB)