Pressemitteilung

Ingolstadt, 03.04.2013

Audi liefert 100. Kunden-Rennwagen aus

  • Audi R8 LMS ultra am Dienstag an MS RACING übergeben
  • Aktuelles Meisterteam des ADAC GT Masters vertraut künftig auf Audi
  • Startnummer „100“ symbolisiert Erfolg des Programms

Neuzugang im Kreis von Audi Sport customer racing: Das Team MS RACING wechselt zu Audi und setzt im ADAC GT Masters 2013 zwei neue R8 LMS ultra ein. Am Dienstag nahm die Mannschaft den 100. Rennwagen aus Heilbronn-Biberach, einer Betriebsstätte des Standorts Neckarsulm, von der quattro GmbH entgegen. Im Bild von links: Sebastian Asch, Florian Stoll, Ralph Stoll, Dirk Spohr.

Neuzugang im Kreis von Audi Sport customer racing: Das Team MS RACING wechselt zu Audi und setzt im ADAC GT Masters 2013 zwei neue R8 LMS ultra ein. Am Dienstag nahm die Mannschaft den 100. Rennwagen aus Heilbronn-Biberach, einer Betriebsstätte des Standorts Neckarsulm, von der quattro GmbH entgegen.

Für das erst seit 2009 bestehende Kundensport-Projekt ist diese Übergabe ein symbolträchtiger Meilenstein: Die quattro GmbH übergab rund vier Jahre nach Programmbeginn bereits das 100. Exemplar eines Rennwagens auf Basis des Audi R8 an einen Kunden. Mit dem Audi R8 LMS ultra existiert inzwischen die dritte Evolutionsstufe des GT3-Modells. Für die USA ist auch eine GRAND-AM-Version im Angebot, die im Januar die GT-Klasse der 24 Stunden von Daytona gewonnen hat.

„Wir freuen uns sehr, dass sich das Team MS RACING erstmals für Audi entschieden hat“, betont Franciscus van Meel, Geschäftsführer der quattro GmbH. Die 100-prozentige Audi-Tochtergesellschaft mit Sitz in Neckarsulm entwickelt, produziert und vertreibt die Kundensport-Rennwagen der Marke mit den Vier Ringen. „Die sportliche Bilanz mit inzwischen 18 Meistertiteln sowie Langstrecken-Siegen bei den großen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, in Spa, Daytona und Zolder unterstreicht auch die Qualitäten des Autos. Der Rennwagen basiert zu mehr als 50 Prozent auf dem Serienfahrzeug. Zugleich bauen wir mit der Auslieferung des 100. Exemplars unsere weltweite Marktposition aus. Inzwischen wird der R8 in Australien, Asien, Europa, Nord- und Südamerika bei Rennen eingesetzt.“

Sebastian Asch, im Vorjahr Meister im ADAC GT Masters, war bei der Übergabe des Audi R8 LMS ultra zusammen mit Teamkollege Florian Stoll zu Besuch. Renningenieur Ralph Stoll nahm die Schlüssel für das Auto aus den Händen von Dirk Spohr entgegen, Leiter Kundenmanagement von Audi Sport customer racing. Sein vollständiges Fahreraufgebot wird das Team aus Waldshut-Tiengen in den nächsten Wochen bis zum Saisonstart am 27. April in Oschersleben bekannt geben.

- Ende -


DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Audi liefert 100. Kunden-Rennwagen aus
(PDF, 150 KB)