Pressemitteilung

Neckarsulm/München, 25.04.2013

„Design Ikonen“ in Neckarsulm eröffnet

  • Auftakt der Kooperation „Pinakothek der Moderne zu Gast bei Audi“
  • Die Neue Sammlung zeigt Werke berühmter Designer
  • Visionäre Formen und innovative Materialien verknüpft

Jeroen Verhoeven, Cinderella Table, 2005

Prof. Dr. Florian Hufnagl, Direktor der Neuen Sammlung – The International Design Museum Munich, hat heute zusammen mit Audi-Produktionsvorstand Dr. Frank Dreves die Ausstellung „Design Ikonen“ im Audi Forum Neckarsulm eröffnet. Bis Ende Juni zeigt das Museum hier Höhepunkte aus seiner Permanent Collection. Der Eintritt ist frei.

Im Audi Forum Neckarsulm gibt Die Neue Sammlung – The International Design Museum Munich – Besuchern und Kunden ab sofort einen Einblick in 150 Jahre Design-Geschichte. Die Exponate gelten als Meilensteine des Möbeldesigns und stehen exemplarisch für Strömungen wie Industrialisierung und Serienproduktion, neue Materialien der Nachkriegszeit, Pop Art, Postmoderne und Materialromantik. Viele von ihnen weisen den Weg in die Designsprache der Zukunft. „Progressives Design ist ein Kernelement unserer Produkte. Audi hat mit dem TT oder dem hier in Neckarsulm gefertigten R8 Sportwagen Automobildesign-Geschichte geschrieben. Die Design Ikonen der Neuen Sammlung passen sehr gut an diesen Standort und sind eine spannende Bereicherung für unsere Besucher im Audi Forum“, sagt Dr. Frank Dreves, Produktionsvorstand der AUDI AG.

Der Direktor der Neuen Sammlung, Prof. Dr. Florian Hufnagl, beschreibt das Konzept der Ausstellung: „Wir wollen innovative Lösungen des Designs zeigen - Lösungen, die die industriellen Prozesse und Produktionstechniken in den ästhetischen Ausdruck der Objekte integrieren.“ Die Exponate stammen aus verschiedenen Epochen: von der Zeit der Industriellen Revolution und den 1920er Jahren über die Nachkriegszeit und die 1960er bis in die Gegen­wart. So ist zum Beispiel der zukunftsweisende Cinderella Table des niederlän­dischen Designers Jeroen Verhoeven aus dem Jahr 2005 zu sehen.

Weit zurück gehen dagegen die ausgestellten Stühle und Sessel des rheinländischen Tischlers Michael Thonet. Die auf wenige Elemente reduzierten Entwürfe erlaubten Mitte des 19. Jahrhunderts erstmals eine industrielle Massenfertigung von Möbeln. Das Modell Nr. 14 wurde das meist produzierte Sitzmöbel der Welt. Ein weiteres Exponat ist der Raumteiler der Französin Charlotte Perriand von 1953, und ebenfalls zu sehen sind Wer­ke von Marcel Breuer, Charles und Ray Eames, Gaetano Pesce und Ettore Sottsass.

Mit der Ausstellung „Design Ikonen“ startet die Kooperation „Pinakothek der Moderne zu Gast bei Audi“. Das Unternehmen unterstützt das temporäre Projekt der vier Museen der Pinakothek der Moderne, sich in einem interaktiven Aktionsraum in München den Besuchern zu präsentieren. Als „Satellit“ der SCHAUSTELLE besucht Die Neue Sammlung mit ihren Design Ikonen das Audi Forum Neckarsulm.

Ab dem 26. Juni wird der zeitgenössische Künstler Jürgen Partenheimer eine temporäre Rauminstallation in Kooperation mit der Sammlung für Moderne Kunst der Bayer­ischen Staatsgemäldesammlungen im Ingolstädter Audi museum mobile präsentieren.

Pinakothek der Moderne zu Gast bei Audi
Ausstellung: „Design Ikonen“
Die Neue Sammlung – The International Design Museum Munich
Zeitraum: 26. April bis Ende Juni 2013
Ort: Audi Forum Neckarsulm
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 17 Uhr
Eintritt frei

Ausstellung: „Jürgen Partenheimer. Der Besuch“
Sammlung Moderne Kunst der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen
Zeitraum: 27. Juni bis Mitte September 2013
Ort: Audi museum mobile im Audi Forum Ingolstadt
Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 18 Uhr
Eintritt: 2€ – Konzertkarten für die Audi Sommerkonzerte ermöglichen für den Zeitraum des Festivals freien Eintritt ins Audi museum mobile

Zum Projekt „Pinakothek der Moderne zu Gast bei Audi“ ist eine Broschüre erschienen. Sie hält zahlreiche Bilder und erklärende Texte zu beiden Ausstellungen bereit und liegt in den Audi Foren und der SCHAUSTELLE aus.

Hinweis: Aktuelle Bilder von der Eröffnung „Design Ikonen“ sind ab 22:30 Uhr in der Rubrik „Kultur“ unter  www.audi-mediaservices.com abrufbar.

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

„Design Ikonen“ in Neckarsulm eröffnet
(PDF, 113 KB)