Pressemitteilung

Audi Modellprogramm Internationale Automobilausstellung (IAA) Frankfurt 2013

Ingolstadt, 10.09.2013

Audi A3, A3 Sportback und A3 Limousine

Audi A3 Limousine

Mit dem Audi A3 demonstriert Audi seine Technikkompetenz in allen Bereichen. Die Leichtbautechnologie verhilft dem Premium-Kompakten zu wegweisend niedrigem Gewicht. Der A3 1.4 TFSI bringt leer nicht mehr als 1.175 Kilogramm auf die Waage – Bestwert in seiner Klasse. Sein Leergewicht wurde um bis zu 80 Kilogramm gesenkt. In der Karosserie wirken sich hier vor allem die formgehärteten Stähle in der Fahrgastzelle und die Aluminium-Anbauteile – Motorhaube und Kotflügel – aus.

Design und Innenraum
Mit seinen 4,24 Metern steht der lange Dreitürer kraftvoll auf der Straße. Sein Radstand beträgt 2,60 Meter, die C-Säule steht ähnlich flach wie bei einem Coupé. Auf Wunsch liefert Audi die Scheinwerfer in Xenon plus-Technologie samt LED-Tagfahrlicht; in diesem Fall sind auch die Heckleuchten mit Leuchtdioden bestückt. Die optionalen Voll-LED-Scheinwerfer unterstreichen die Ausnahmestellung, die der A3 im Kompakt-Segment einnimmt.

Der Innenraum besticht durch die optisch leichte Instrumententafel, durch die wegweisende Qualität von Materialien und Verarbeitung und durch die intuitiv einfache Ergonomie. Die vier runden Luftdüsen, das elegante Bedienfeld der serienmäßigen Klimaanlage sowie die fein gezeichneten Instrumente und Displays sind besondere Highlights. Das Volumen des Gepäckraums beträgt 365 Liter und lässt sich durch Klappen der Rücksitzlehne auf 1.100 Liter erweitern.

Ein Highlight im Audi A3 ist der lediglich elf Millimeter dünne, elektrisch ausfahrende MMI-Monitor mit 5,8 oder 7,0 Zoll Diagonale. Die neue elektromechanische Parkbremse schafft auf der Konsole des Mitteltunnels Platz für das Terminal des optionalen Bediensystems MMI. In der Vollversion MMI Navigation plus mit MMI touch ist die Oberseite des runden Dreh-/Drück-Stellers als Touchpad ausgeführt – eine weitere Innovation. Wie in der Audi-Oberklasse kann der Fahrer kann Buchstaben und Ziffern mit dem Finger eingeben.

Antrieb
Acht Vierzylinder umfasst das Motorenprogramm. Sie bringen schlagkräftige Effizienztechnologien zusammen – die Direkteinspritzung, die Turboaufladung, das innovative Thermomanagement und das Start-Stop-System. Der Verbrauch ist im Vergleich zum Vorgängermodell im Mittel um rund zwölf Prozent gesunken.

In Verbindung mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe konsumiert der 1.6 TDI im Mittel nur 3,8 Liter Diesel/100 Kilometer, das entspricht einer CO2-Emission von 99 Gramm pro Kilometer. Unter den hoch effizienten und abgasarmen Varianten sind auch der 1.2 TFSI mit 77 kW (105 PS), der 1.4 TFSI mit der wegweisenden cylinder on demand-Technologie (COD) sowie der 2.0 TDI clean diesel.

Die Motorenpalette:

  • 1.2 TFSI mit 77 kW (105 PS)
  • 1.4 TFSI mit 90 kW (122 PS)
  • 1.4 TFSI COD mit 103 kW (140 PS)
  • 1.8 TFSI und 1.8 TFSI quattro mit 132 kW (180 PS)
  • 1.6 TDI mit 77 kW (105 PS)
  • 2.0 TDI und 2.0 TDI quattro mit 110 kW (150 PS)
  • 2.0 TDI clean diesel mit 110 kW (150 PS)
  • 2.0 TDI clean diesel und 2.0 TDI clean diesel quattro mit 135 kW (184 PS)

Audi kombiniert die TFSI-Motoren mit Frontantrieb immer mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer Siebengang S tronic, beim 1.8 TFSI quattro gehört die Sechsgang S tronic zum Serienumfang. Der 2.0 TDI und der 2.0 TDI clean diesel mit Frontantrieb sind mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Sechsgang S tronic erhältlich. Im 2.0 TDI quattro kommt ein manuelles Getriebe zum Einsatz, im 2.0 TDI clean diesel quattro die Sechsgang S tronic.

Im hocheffizienten Doppelkupplungsgetriebe S tronic ist im Zusammenspiel mit Audi drive select eine Freilauf-Funktion integriert (außer beim 1.2 TFSI). Das Herzstück des permanenten Allradantriebs quattro ist die hydraulische Lamellen­kupplung – wenn nötig, kann sie die Kräfte blitzschnell und bedarfsgerecht zwischen Vorder- und Hinterachse verteilen.

Fahrwerk
Für sportlichen Fahrspaß mit gutem Komfort und souveräner Stabilität ist das Fahrwerk des Audi A3 zuständig. Die feinfühlige Servolenkung hat einen hoch­effizienten elektromechanischen Antrieb. Bei den Modellen mit Frontantrieb umfasst die Stabilisierungskontrolle ESC die elektronische Quersperre, sie macht das Handling im Kurven-Grenzbereich noch flüssiger und sicherer.

Mit dem optionalen System Audi drive select (Serie bei der Linie Ambition) kann der Fahrer die Servounterstützung der Lenkung sowie die Kennlinien von Gaspedal und S tronic in mehreren Stufen variieren; zudem bindet das System die optionalen adaptiven Stoßdämpfer ein. Das Format der Räder reicht von 16 bis 18 Zoll, ein Sportfahrwerk ist in zwei unterschiedlichen Versionen erhältlich.

Ausstattung
Audi stellt für den A3 die Ausstattungslinien Attraction, Ambition und Ambiente zur Wahl. Dazu gibt es viele sportliche und komfortable Optionen, bis zum adaptive light und zum Panorama-Glasdach. Auch bei den Fahrerassistenz­systemen dokumentiert der A3 seine Führungsrolle. Das Angebot umfasst die radargestützte adaptive cruise control, den Audi side assist, den Audi active lane assist, die Verkehrszeichenerkennung, den Parkassistent, das Sicherheitssystem Audi pre sense basic und die Pausenempfehlung.

Audi connect
Beim mobilen Infotainment bringt der Audi A3 auf Wunsch Lösungen mit, die es zuvor in diesem Segment noch nicht gab. Unter dem Begriff Audi connect offeriert die Marke ihren Kunden eine breite Auswahl an Online-Diensten, die den Fahrer mit der Umwelt vernetzen und ihn mit maßgeschneiderten Informationen versorgen. Zu ihnen gehören auch Facebook- und Twitter-Anwendungen.

Im Zusammenspiel mit dem Bluetooth-Autotelefon online erschließt die MMI Navigation plus mit MMI touch die neuen Services, die im A3 die Bezeichnung Audi connect tragen. In Kürze steht ein Datenmodul für den schnellen Übertragungsstandard LTE zur Verfügung. Die Audi phone box koppelt Handys auf komfortable Weise mit dem Auto, das Sound System von Bang & Olufsen bietet puren HiFi-Genuss.

Audi A3 Sportback
Die Karosserie des Audi A3 Sportback ist sportlich gestreckt, der Radstand misst 2.636 Millimeter. Der kompakte Fünftürer bietet ein großzügiges Gepäckraum­volumen von 380 bis 1.220 Liter.

Im Aggregateprogramm des Audi A3 Sportback findet sich eine breite Palette hocheffizienter TFSI- und TDI-Motoren. Ihre Hubraumspanne reicht von 1,2 bis 2,0 Liter, die Leistung von 77 kW (105 PS) bis 135 kW (184 PS). Der permanente Allradantrieb quattro ist für unterschiedliche Motorisierungen verfügbar. Gegen Jahresende startet die Produktion des neuen A3 Sportback g-tron, 2014 kommt der A3 Sportback e-tron mit einem leistungsfähigen Plug-in-Hybridantrieb.

Die Motorenpalette:

  • 1.2 TFSI mit 77 kW (105 PS)
  • 1.4 TFSI mit 90 kW (122 PS)
  • 1.4 TFSI COD mit 103 kW (140 PS)
  • 1.8 TFSI und 1.8 TFSI quattro mit 132 kW (180 PS)
  • 1.6 TDI mit 77 kW (105 PS)
  • 2.0 TDI und 2.0 TDI quattro mit 110 kW (150 PS)
  • 2.0 TDI clean diesel mit 110 kW (150 PS)
  • 2.0 TDI clean diesel und 2.0 TDI clean diesel quattro mit 135 kW (184 PS)

Eine umfangreiche Serienausstattung zeichnet den Audi A3 Sportback aus. Das Paket an Rückhaltesystemen, das auch einen Knie-Airbag für den Fahrer umfasst, lässt sich durch Seitenairbags im Fond ergänzen. Das aufwendige Fahrwerk, die leistungsfähigen Assistenzsysteme und die hochentwickelten Multimedia-Technologien unterstreichen die Ausnahmestellung des Fünftürers im Premium-Kompaktsegment.

Audi A3 Sportback g-tron
Mit dem A3 Sportback g-tron unternimmt Audi einen großen Schritt in die nach­haltige Mobilität der Zukunft. Der fünftürige Premium-Kompakte kann neben fossilem Erdgas auch das klimaschonende Audi e-gas als Kraftstoff nutzen. Seine beiden Tanks unter dem Gepäckraumboden speichern je rund sieben Kilo­gramm Gas unter 200 bar Druck; sie verringern das Ladevolumen nur geringfügig und sind rund 70 Prozent leichter als herkömmliche Stahlflaschen.

Mit dem 1.4 TFSI, der 81 kW (110 PS) leistet, setzt der A3 Sportback g-tron in puncto Effizienz und Ökonomie Maßstäbe. Die Kraftstoffkosten für den Kunden liegen im Bereich von vier Euro pro 100 Kilometer. Mit seiner bivalenten Auslegung werden mit Gas im NEFZ-Zyklus über 400 Kilometer und mit Benzin weitere 900 Kilometer Strecke bewältigt. Im Mittel verbraucht er pro 100 Kilo-meter weniger als 3,5 Kilogramm Erdgas oder Audi e-gas – jenen Treibstoff, den die Marke im Audi e-gas project im emsländischen Werlte mithilfe von Ökostrom aus CO2 und Wasser selbst produziert. Die Kunden können mit einer e-gas Karte tanken, die als Bilanzierungsinstrument fungiert.

Audi A3 Limousine
Erstmals bringt Audi eine sportliche Limousine im kompakten Premium-Segment. Die Basis dafür ist das geringe Gewicht – als 1.4 TFSI wiegt der Viertürer mit S tronic dank der Leichtbautechnologie von Audi leer nur 1.250 Kilogramm. Auch bei den Motoren und beim Fahrwerk setzt das niedrige Gewicht Maßstäbe.

Im Design der 446 Zentimeter langen Audi A3 Limousine findet das klassische Three-Box-Konzept mit der Dynamik eines Coupés zusammen. Die flache Dachkuppel endet in einer C-Säule, die elegant in die Karosserieschulter übergeht. Die Tornadolinie bildet eine starke Lichtkante, und die Radhäuser sind kräftig herausgezogen. Der 425 Liter große Gepäckraum lässt sich durch Umklappen der Fondlehnen erweitern.

Audi liefert die A3 Limousine mit kraftvollen und durchzugsstarken TFSI- und TDI-Aggregaten aus. Sie haben 1,4, 1,8 und 2,0 Liter Hubraum, ihre Leistung reicht von 92 kW (125 PS) bis 132 kW (180 PS). Beim 1.4 TFSI mit 103 kW (140 PS) legt die Technologie cylinder on demand bei niedriger Last zwei Zylinder still.

Die Motorenpalette:

  • 1.4 TFSI mit 92 kW (125 PS)
  • 1.4 TFSI COD mit 103 kW (140 PS)
  • 1.8 TFSI und 1.8 TFSI quattro mit 132 kW (180 PS)
  • 1.6 TDI mit 77 kW (105 PS)
  • 2.0 TDI clean diesel (150 PS)

Sechsgang-Schaltgetriebe oder die S tronic leiten die Motormomente auf die Vorderachse, der quattro-Antrieb folgt in Kürze. Beim Fahrwerk mit den auf Wunsch erhältlichen 19-Zoll-Rädern, bei den Assistenzsystemen, auf dem Technikfeld Multimedia und bei der Vernetzung mit der Umwelt liegt die Audi A3 Limousine auf dem jüngsten Stand der Technik. Zum reichhaltigen Programm an Sonderausstattungen gehören auch die innovativen LED-Scheinwerfer.

Die angegebenen Ausstattungen, Daten und Preise beziehen sich auf das in Deutschland angebotene Modellprogramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
Verbrauchsangaben Audi A3:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7 - 3,2; CO2-Emission kombiniert in g/km: 162 - 85

Verbrauchsangaben Audi A3 Sportback:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7 - 3,3; CO2-Emission kombiniert in g/km: 162 - 88

Verbrauchsangaben Audi A3 Limousine:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7 - 3,8; CO2-Emission kombiniert in g/km: 162 - 99


Verbrauchsangaben Audi A3 Sportback e-tron:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 1,5; CO2-Emission kombiniert in g/km: 35


Verbrauchsangaben Audi A3 Sportback g-tron:
CNG-Verbrauch kombiniert in kg/100km: 3,3 - 3,2; Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,2 - 5; CO2-Emission kombiniert in g/km (CNG): 92 - 88; CO2-Emission kombiniert in g/km (Benzin): 120 - 115

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Audi Modellprogramm
(PDF, 271 KB)