Pressemitteilung

Audi Modellprogramm Internationale Automobilausstellung (IAA) Frankfurt 2013

Ingolstadt, 10.09.2013

Audi A6, A6 hybrid, A6 Avant und A6 allroad quattro

Audi A6 allroad quattro

Mit dem A6 der siebten Generation setzt Audi einmal mehr Maßstäbe in der Oberklasse. Mit einem breiten Portfolio an Innovationen und einer leichten Karosserie, die viele Bauteile aus Aluminium integriert, schreibt die Modellreihe ein weiteres Kapitel der A6-Erfolgsgeschichte.

Karosserie und Design
In ihrem Segment hat die A6-Limousine die sportlichsten Proportionen. Die lange Motorhaube, die niedrige, gespannte Dachlinie und die scharfen Linien zeichnen ein dynamisches Gesamtbild. Am Bug unterstreichen optionale LED-Scheinwer­fer den markanten Ausdruck.

Dank eines intelligenten Mischbaukonzepts ist die Karosserie in höchstem Maße leicht, steif und sicher. Zahlreichen Aluminium-Komponenten und Hightech-Stähle senken ihr Gewicht – damit bilden sie das Rückgrat des konsequenten Leichtbaukonzepts von Audi. Je nach Version wiegt die Business-Limousine bis zu 80 Kilogramm weniger als das Vorgängermodell. Der A6 2.0 TFSI bringt leer nur 1.540 Kilogramm auf die Waage.

Innenraum
Im großzügigen Innenraum des Audi A6 wird der sehnige Stil des Exterieur-designs fortgeführt. Alle Details dokumentieren die Sorgfalt, mit der Audi Autos baut. Sämtliche Materialien sind sorgfältig ausgesucht und verarbeitet. Auf Wunsch haben die Vordersitze Belüftungs- und Massagefunktionen an Bord. Eine effiziente Komfortklimaautomatik und das weiterentwickelte Bediensystem MMI Radio sind Serie. Auf Wunsch sind das MMI Navigationssystem plus mit MMI touch und ein Head-up-Display erhältlich, das wichtige Informationen auf die Windschutzscheibe projiziert.

Antrieb
Für den A6 stehen acht starke und hocheffiziente Vier- und Sechszylinder­motoren bereit. Die drei Benziner und die fünf TDI leisten zwischen 130 kW (177 PS) und 230 kW (313 PS).

Eine besonders sparsame Variante ist der 2.0 TDI. Im Zusammenspiel mit dem manuellen Getriebe gibt er sich im Schnitt mit 4,9 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer zufrieden – das entspricht einer CO2-Emission von 129 Gramm pro Kilometer. Als Top-Aggregat fungiert der 3.0 TDI mit Biturbo-Aufladung: Der klang-vollkultivierte V6-Diesel treibt den A6 mit 230 kW (313 PS) und 650 Nm Drehmoment an.

Die Motorenpalette:

  • 2.0 TFSI mit 132 kW (180 PS)
  • 2.8 FSI und 2.8 FSI quattro mit 150 kW (204 PS)
  • 3.0 TFSI quattro mit 228 kW (310 PS)
  • 2.0 TDI mit 130 kW (177 PS)
  • 3.0 TDI und 3.0 TDI quattro mit 150 kW (204 PS)
  • 3.0 TDI quattro mit 180 kW (245 PS)
  • 3.0 TDI clean diesel quattro mit 180 kW (245 PS)
  • 3.0 TDI quattro mit 230 kW (313 PS)

Audi stellt beim A6 eine breite Palette an Kraftübertragungen bereit. Je nach Motorisierung sind ein manuelles Sechsganggetriebe, die stufenlose multitronic oder die sportliche Siebengang S tronic zu haben; der Top-Diesel arbeitet mit einer Achtstufen-tiptronic zusammen. Alle Getriebe tragen durch die weite Spreizung ihrer Gänge und ihre geringe innere Reibung zur Effizienz bei.

Je nach Motorisierung strömen die Kräfte über die vorderen oder über alle vier Räder auf die Straße. Der permanente Allradantrieb quattro mit der radselektiven Momentensteuerung steht für souveräne Traktion, Stabilität und Dynamik. Als perfekte Ergänzung dient das Sportdifferenzial, das die Momente aktiv zwischen den Hinterrädern verteilt.

Fahrwerk
Im A6 bringt das Fahrwerk souveränen Komfort mit sportlicher Präzision zusammen. Seine Aufhängungen bestehen aus Aluminium, die Servolenkung hat einen elektromechanischen Antrieb. Die große Limousine rollt auf Rädern von 16 bis 20 Zoll Durchmesser, hinter denen kraftvolle Bremsen sitzen.

Alle A6-Varianten mit Frontantrieb haben die ESC mit elektronischer Quersperre an Bord, sie minimiert das Untersteuern und macht das Handling damit noch sportlicher und sicherer. Das Fahrdynamiksystem Audi drive select ist bei allen Motorisierungen Serie. Auf Wunsch liefert Audi die Luftfederung adaptive air suspension samt geregelter Dämpfung sowie die Dynamiklenkung.

Ausstattung
Das Navigationssystem MMI Navigation plus samt Touchpad-Bedienung arbeitet intelligent mit den optionalen Assistenz- und Sicherheitssystemen im A6 zusammen. Das Bluetooth-Autotelefon online verbindet den A6 mit dem Internet. Ein WLAN-Hotspot stellt den Kontakt zu mobilen Endgeräten her, der Fahrer kann die maßgeschneiderten Services von Audi connect nutzen. An der Spitze der HiFi-Palette steht das Advanced Sound System von Bang & Olufsen.

In vielen Situationen kann das Sicherheitssystem Audi pre sense Unfälle und ihre Folgen mindern oder sogar ganz vermeiden. Der Audi active lane assist hilft dem Fahrer den A6 auf Kurs zu halten, der Audi side assist unterstützt ihn beim Wechseln der Spur. Weitere Highend-Features sind der Nachtsichtassistent mit Markierung erkannter Fußgänger, die Tempolimiterkennung und der Park­assistent.

Audi A6 hybrid
Der Audi A6 hybrid, als Parallelhybrid konzipiert, gibt 180 kW (245 PS) System-leistung und 480 Nm Systemdrehmoment ab. Sein Verbrennungsmotor, ein 2.0 TFSI mit 155 kW (211 PS) und 350 Nm Drehmoment, arbeitet mit einer E-Maschine zusammen, die es auf 40 kW und 210 Nm Drehmoment bringt. Der Elektromotor sitzt direkt hinter dem TFSI vor der modifizierten Achtstufen-tiptronic; das Getriebe schickt die Momente an die Vorderräder.

Im Gepäckraum ist die leichte und kompakte Lithium-Ionen-Batterie unterge-bracht. Sie stellt 1,3 kWh Nominalenergie bereit und leistet 40 kW. Ihre Luftkühlung kann auf zwei Wegen erfolgen – über ein Gebläse aus dem Innenraum und über einen eigenen Kältekreislauf, der an die Komfortklimaautomatik gekoppelt ist.

Bis 100 km/h Tempo kann sich der Audi A6 hybrid rein elektrisch bewegen; bei konstant 60 km/h beträgt seine Reichweite bis zu drei Kilometer. Er kann allein mit dem Verbrennungsmotor oder im Hybridmodus fahren. Beim Verzögern gewinnt er Energie zurück, bei starker Beschleunigung unterstützt die E-Maschine den Verbrennungsmotor. Sein Normverbrauch beträgt nur 6,2 Liter pro 100 Kilometer.

Audi A6 Avant
In jedem Detail zeigt sich die volle Hightech-Kompetenz der Marke Audi. Die fließende Linienführung mit den relativ flach stehenden D-Säulen visualisiert seinen sportlich-progressiven Charakter.

Avant und Limousine zeichnen die gleichen Serien-Highlights aus – die Leicht­baukarosserie mit ihrem intelligenten Materialmix, das Aluminium-Fahrwerk, die elektromechanische Servolenkung und das Fahrdynamiksystem Audi drive select. Auf Wunsch gibt Audi dem A6 Avant die LED-Scheinwerfer, die Luftfederung adaptive air suspension samt geregelter Dämpfung und die Dynamiklenkung mit.

Beim Motorenangebot existieren keine Unterschiede. Drei Benziner und fünf TDI vereinen souveräne Kraft mit hoher Effizienz und feiner Laufkultur.

Die Motorenpalette:

  • 2.0 TFSI mit 132 kW (180 PS)
  • 2.8 FSI und 2.8 FSI quattro mit 150 kW (204 PS)
  • 3.0 TFSI quattro mit 228 kW (310 PS)
  • 2.0 TDI mit 130 kW (177 PS)
  • 3.0 TDI und 3.0 TDI quattro mit 150 kW (204 PS)
  • 3.0 TDI quattro mit 180 kW (245 PS)
  • 3.0 TDI clean diesel quattro mit 180 kW (245 PS)
  • 3.0 TDI quattro mit 230 kW (313 PS)

Je nach Motorisierung fährt der A6 Avant mit einer Sechsgang-Handschaltung, der Siebengang S tronic, der multitronic oder der Achtstufen-tiptronic vom Band. Neben dem Frontantrieb gibt es – von den 150 kW-Motoren an – den permanenten Allradantrieb quattro mit der radselektiven Momentensteuerung sowie auf Wunsch das Sportdifferenzial.

Nach angenehmer wird das Fahren mit dem Audi A6 Avant durch Ausstattungen wie dem Head-up-Display, den Vordersitzen mit Belüftung und Massage oder der Ambientebeleuchtung. Der A6 Avant ist mit allen Assistenz- und Sicherheits-systemen der Marke zu haben. Das Angebot an Infotainment-Bausteinen und Dienstleistungen unter dem Schlagwort Audi connect ist ebenfalls breit gefächert.

Audi A6 allroad quattro
Mit seinen universellen Talenten erweitert der A6 allroad quattro die Einsatzmöglichkeiten des A6 Avant – er fährt auch dort weiter, wo der Asphalt endet. Seine Karosserie liegt sechs Zentimeter höher als beim Avant; Edelstahl-Abdeckungen schützen den Unterboden im Front- und Heckbereich. Einige Anbauteile sind in Kontrastfarbe lackiert, auf Wunsch liefert Audi auch eine Voll­lackierung.

Beim A6 allroad quattro stehen fünf starke und hochkultivierte V6-Motoren zur Auswahl – ein TFSI-Benziner und vier TDI. Alle Aggregate sind aufgeladene Direkteinspritzer mit drei Liter Hubraum.

Die Motorenpalette:

  • 3.0 TFSI quattro mit 228 kW (310 PS)
  • 3.0 TDI quattro mit 150 kW (204 PS)
  • 3.0 TDI quattro mit 180 kW (245 PS)
  • 3.0 TDI clean diesel quattro mit 180 kW (245 PS)
  • 3.0 TDI quattro mit 230 kW (313 PS)

Ein Highlight der Baureihe ist die serienmäßige adaptive air suspension. Bei hohem Tempo senkt sie die Karosserie um 15 Millimeter ab, auf Knopfdruck wird sie um 35 Millimeter angehoben. Bei niedriger Geschwindigkeit kann der Fahrer zudem einen lift-Modus anwählen; mit zehn Millimeter zusätzlicher Bodenfreiheit bewältigt der Audi A6 allroad quattro auch grobe Unebenheiten.

Die angegebenen Ausstattungen, Daten und Preise beziehen sich auf das in Deutschland angebotene Modellprogramm. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Verbrauchsangaben Audi A6:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,6 - 4,4; CO2-Emission kombiniert in g/km: 225 - 114


Verbrauchsangaben Audi A6 Avant:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,8 - 4,6; CO2-Emission kombiniert in g/km: 229 - 119


Verbrauchsangaben Audi A6 allroad quattro:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,9 - 6,1; CO2-Emission kombiniert in g/km: 206 - 159


Verbrauchsangaben Audi A6 2.0 TFSI hybrid, 180kW, tiptronic:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,2; CO2-Emission kombiniert in g/km: 145

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Audi Modellprogramm
(PDF, 271 KB)