Pressemitteilung

Ingolstadt, 28.11.2013

„RennSerie“ – Audi Tradition Kalender 2014

  • 27 Automobile und Motorräder der Audi-Geschichte in Renn- und Serienversion
  • Aufwendige Studioaufnahmen von Stefan Warter
  • Kalender ab 29. November online und im Shop des Audi museum mobile erhältlich

Audi Tradition geht 2014 mit dem Kalender „RennSerie“ an den Start.

Der neue Wandkalender von Audi Tradition ist da. Unter dem Motto „RennSerie“ zeigt er 27 automobile Zeitzeugen aus der Geschichte der AUDI AG. Auto-Fotograf Stefan Warter stellt in einer aufwendigen Studioinszenierung Automobile und Motorräder in Serien- und Rennversion gegenüber. Zeitgenössisches grafisches Material stellt als Hintergrund der Bilder den historischen Kontext her. Layout und grafisches Konzept stammen von der Künstlerin Kristina Redeker.

Die Renn- und Rallyewagen von Audi haben meist ein Serienauto als Grundlage. Dies war üblich und in vielen Rennserien sogar vorgeschrieben. Aus der Fülle von siegreichen Rennautos und Motorrädern der Nachkriegszeit suchte Audi Tradition besonders prägnante Beispiele und die jeweils zugehörigen Serienmodelle heraus. Manche Paare zeigen bereits auf den ersten Blick sehr nahe Verwandtschaft – zum Beispiel der Audi V8 und der Audi V8 DTM. Bei anderen liegen die Gemeinsamkeiten hingegen eher im Verborgenen – wie etwa beim März-Blatt, wo sich ein DKW F94 und ein Formel Junior gegenüberstehen. „Es war eine reizvolle Herausforderung, die Perspektiven so zu wählen, dass sich das Gemeinsame beziehungsweise Unterschiedliche schnell erschließt“, sagt Stefan Warter. „Einige Motive haben eine Aura wie bei Dr. Jekyll und Mr. Hyde – zum Beispiel, wenn aus einem braven Audi 90 ein IMSA GTO wird.“

Das „Sahnehäubchen“ der Fotografien bilden ihre Hintergründe: klassische Werbung, Fotos oder technische Zeichnungen, die die Fahrzeuge in ihren historischen Kontext stellen. Darunter zum Beispiel eine Familie, die Ende der 1960er Jahre ihren NSU von Hand wäscht – ein heute eher unübliches Bild, das von großem Stolz und einer besonderen Wertschätzung für das Auto zeugt.

Bei zwei Blättern durchbricht Audi Tradition das Pärchen-Konzept: Der November zeigt jeweils zwei Paare von DKW- und NSU-Motorrädern aus den 1950ern. Im Februar sind drei Fahrzeuge zu sehen, die das vereint, was im Bildhintergrund auf einer technischen Zeichnung herausgearbeitet ist: der Motor. Und wenn das Jahr vorbei ist, erwartet den Betrachter noch ein besonderes Highlight: alle Exponate einträchtig auf einem Foto.

„RennSerie“ ist ab 29. November im Shop des Audi museum mobile in Ingolstadt erhältlich oder online unter www.audi.de/tradition-parts. Der Kalender kostet 29,90 Euro.

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

„RennSerie“ – Audi Tradition Kalender 2014
(PDF, 102 KB)