Pressemitteilung

Ingolstadt, 13.02.2014

Audi A3 g-tron: Start frei für den Vorverkauf

  • Audi A3 Sportback g-tron ab 13. Februar bestellbar
  • CO2-neutrale Mobilität mit der Audi e-gas Tankkarte
  • Prof. Dr. Ulrich Hackenberg: „Audi e-gas ist wichtige Säule unserer Nachhaltigkeits-Strategie“

Audi A3 Sportback g-tron

Der Audi A3 g-tron kommt auf die Straße. Am 13. Februar startet der Vorverkauf im deutschen Handel. Der Basispreis beträgt 25.900 Euro. Mit der Audi e-gas Tankkarte können Kunden ihren A3 g-tron auf Wunsch klimaneutral mit Audi e-gas betreiben.

Der Audi A3 g-tron ist Teil eines neuen, ganzheitlichen und nachhaltigen Mobilitäts-konzepts der Marke mit den vier Ringen. Sein 1,4-Liter TFSI-Motor mit 81 kW (110 PS) lässt sich wahlweise mit Erdgas, mit dem von Audi hergestellten e-Gas oder mit Benzin betreiben. Im reinen e-Gasbetrieb ist der g-tron komplett CO2-neutral unterwegs.

Audi e-gas ist synthetisches Methan, das in der Audi e-gas-Anlage im niedersächsischen Werlte produziert wird – der weltweit ersten industriellen Power-to-Gas-Anlage. Ein mit Audi e-gas betankter A3 Sportback g-tron stellt aktuell die umweltfreundlichste Form der Langstreckenmobilität dar. Denn bei der Herstellung von Audi e-gas mittels Ökostrom wird genauso viel CO2 gebunden, wie der Audi A3 g-tron im Gasbetrieb freisetzt. Der Audi A3 g-tron verbraucht im Mittel zwischen 3,2 und 3,3 Kilogramm Gas pro 100 Kilometer. Die Kraftstoffkosten liegen aktuell im Bereich ab 3,50 Euro pro 100 Kilometer.

Das Bezugsprinzip von Audi e-gas ist einfach und entspricht der Distribution von Ökostrom: Audi erfasst die Gasmengen, die der Kunde mit der Audi e-gas Tankkarte bezahlt und stellt sicher, dass genau diese Menge an Audi e-gas in das deutsche Erdgasnetz eingespeist wird.

Kunden, die sich für das Angebot entscheiden, erhalten die Audi e-gas Tankkarte für einen Pauschalpreis von 14,95 Euro pro Monat. Zusätzlich werden über die Audi e-gas Tankkarte die Kosten für die individuell getankten Gasmengen abgebucht. Mit der Audi e-gas Tankkarte ist der Bezug von Audi e-gas an über 650 Tankstellen in Deutschland möglich.

Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Vorstand für Technische Entwicklung der AUDI AG, unterstreicht: „Ergänzend zu unseren Elektromobilitätsentwicklungen ist das Audi e-gas Projekt eine tragende Säule unserer Nachhaltigkeits-Strategie – genauso wie die Entwicklung weiterer synthetischer Kraftstoffe.” Audi betreibt mit seinem Partner Joule in Hobbs, New Mexico, bereits eine Forschungsanlage zur Herstellung von Audi e-ethanol und e-diesel. Mit Global Bioenergies erforscht das Unternehmen zudem die synthetische Herstellung von Audi e-benzin.

Verbrauchsangaben Audi A3 Sportback g-tron:
CNG-Verbrauch kombiniert in kg/100km: 3,3 - 3,2; Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,2 - 5; CO2-Emission kombiniert in g/km (CNG): 92 - 88; CO2-Emission kombiniert in g/km (Benzin): 120 - 115

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Audi A3 g-tron: Start frei für den Vorverkauf
(PDF, 180 KB)