Pressemitteilung

Ingolstadt, 01.07.2013

Professor Dr.-Ing. Ulrich Hackenberg - Biografie

  • Mitglied des Vorstands der AUDI AG, Technische Entwicklung

Professor Dr.-Ing. Ulrich Hackenberg, Mitglied des Vorstands der AUDI AG für Technische Entwicklung

Prof. Dr. Ulrich Hackenberg wurde am 12. Mai 1950 in Herne (Nordrhein-Westfalen) geboren.

Nach Abschluss des Maschinenbaustudiums an der RWTH Aachen war er von 1978 bis 1985 am Institut für Kraftfahrwesen als Assistent tätig. Er leitete dort unter anderem den Forschungsbereich Fahrzeugdynamik, baute die Vorlesung Kraftradtechnik auf und promovierte 1985 über das Stabilitätsverhalten des Systems „Fahrer-Kraftrad-Straße“.

1985 wechselte Prof. Dr. Hackenberg zur AUDI AG, wo er 1989 die Leitung der Konzeptdefinition und später die technische Projektleitung der gesamten Produktpalette übernahm.

Dies umfasste die Modelle Audi 80, A3, A4, A6, A8, TT und A2 sowie zahlreiche Konzeptstudien und Showcars, die technische Konzeption der Plattformstrategie sowie den Aufbau einer Simultaneous-Engineering-Struktur.

Von 1998 bis 2002 war Prof. Dr. Hackenberg für die Volkswagen AG tätig. Dort leitete er den Bereich "Aufbauentwicklung" und übernahm Ende 1998 zusätzlich die Verantwortung für die Konzeptentwicklung.

Zusätzlich zu seinen Aufgaben bei Volkswagen wurde Prof. Dr. Hackenberg zum "Member of the Board" von Entwicklung bei Rolls Royce Bentley Motor Cars Ltd. ernannt und restrukturierte die Technische Entwicklung des Unternehmens. Von Anfang 1999 bis Mitte 2000 konzipierte er die künftigen Bentley-Modelle sowie die Neuanläufe des Bentley Arnage Red Lable, des Rolls-Royce Seraph long wheel base sowie des Rolls-Royce Corniche.

Von 2002 bis Januar 2007 war Prof. Dr. Hackenberg erneut für die AUDI AG tätig und leitete die Sparte „Konzeptentwicklung, Entwicklung Aufbau, Elektrik/Elektronik“ In dieser Zeit entwickelte er auch den "Modularen Längsbaukasten". 

Am 1. Februar 2007 wurde Prof. Dr. Hackenberg Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für den Geschäftsbereich Entwicklung. Er zeichnete für den weiteren Ausbau und die komplette Erneuerung der Volkswagen-Produktpalette sowie die Entwicklung des Modularen Querbaukastens verantwortlich. Weitere Highlights waren die Entwicklung des ersten serienmäßigen Ein-Liter-Autos XL1 und der Einstieg der Marke Volkswagen in den Motorsport.

Seit 1. Juli 2013 ist er Mitglied des Vorstands der AUDI AG und verantwortet die technische Entwicklung von Audi. Zusätzlich ist er verantwortlich für die markenübergreifende Entwicklungssteuerung des Volkswagen-Konzerns.

DownloadIn Download-KorbDie Datei wurde in den Download-Korb gelegt
Loading ...

Verfügbare Dokumente

Professor Dr.-Ing. Ulrich Hackenberg - Biografie
(PDF, 83 KB)